Suche Heute Live
Formel 1
Formel 1

"Seine nächste Fahrt ist in ..."

Internetseite verspottet Nikita Mazepin

21.04.2021 14:38
Nikita Mazepin hatte einen schweren Start in seine Formel-1-Laufbahn
© HOCH ZWEI via www.imago-images.de
Nikita Mazepin hatte einen schweren Start in seine Formel-1-Laufbahn

Haas-Rookie Nikita Mazepin hat es derzeit nicht leicht. Zwar hat sich die Aufregung über seine zahlreichen Verfehlungen abseits der Strecke mittlerweile etwas gelegt, dafür stehen seine fahrerischen Leistungen umso mehr im Fokus. Und auch hier gab der Russe in den ersten Formel-1-Rennen seiner Karriere keine gute Figur ab. Unbekannte haben dies zum Anlass genommen, sich über den 22-Jährigen lustig zu machen. 

Beim ersten Rennen in Bahrain schied Mazepin noch vor dem Ende der ersten Runde aus, beim zweiten Rennen in Imola kam der Russe zwar ins Ziel, landete allerdings meilenweit hinter Teamkollege Mick Schumacher auf dem letzten Platz.

Neben seinen schwachen Auftritten an den bisherigen Sonntagen zog Mazepin auch mit seinen Leistungen in den Trainings- und Qualifying-Sessions Aufmerksamkeit auf sich. Auch hier kam der Rookie mehrfach unfreiwillig von der Strecke ab und drehte sich mehrmals. 

Wann hat sich Mazepin zum letzten Mal gedreht?

Unbekannte haben nun eine Internetseite ins Leben gerufen, auf der sämtliche Dreher von Mazepin aufgelistet werden. Unter der Adresse "www.whendidmazepinspin.com" (dt.: Wann hat sich Mazepin gedreht?) erfahren die Besucher, wie lange der letzte Dreher des Russen zurückliegt und wann er das nächste Mal in das Cockpit steigt. Dazu gibt es Videos von sämtlichen Patzern, die sich der Rookie in der Formel 1 bisher geleistet hat.

Wer die Seite ins Leben gerufen hat, ist nicht bekannt. An Mazepin-Gegner mangelt es in der Formel-1-Gemeinde aber nicht. Der 22-Jährige hat sich mit seinen Aktionen auf und abseits der Strecke schon vor Wochen ins Abseits geschossen. Der Hashtag #WeSayNoToMazepin trendet zudem immer wieder in den Sozialen Medien.

Die Idee der neuen Internetseite ist so neu übrigens gar nicht. Schon vor vielen Jahren gab es eine Seite unter dem Titel "Has Maldonado crashed today", die den Venezolaner Pastor Maldonado verspottete, der ebenfalls für seinen "unfallreichen" Fahrstil bekannt war.