powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Keeper greift bei Schalke 04 neu an

Schubert kehrt SGE den Rücken: "Will natürlich zurück"

15.04.2021 10:39
Markus Schubert wird von Eintracht Frankfurt zurück zum FC Schalke 04 wechseln
© Jan Huebner via www.imago-images.de
Markus Schubert wird von Eintracht Frankfurt zurück zum FC Schalke 04 wechseln

Im Sommer wechselte Markus Schubert auf Leihbasis vom FC Schalke 04 zu Eintracht Frankfurt. Obwohl die Königsblauen zur neuen Spielzeit in der 2. Bundesliga angreifen müssen, zieht es den Schlussmann zurück ins Ruhrgebiet.

"Natürlich will ich zurück", bekräftigte Markus Schubert gegenüber "Bild" und führte aus: "Die Leihe nach Frankfurt läuft zum Saisonende aus und es war immer geplant, dass ich nach der Saison wieder zurückkehren werde."

Schubert habe Schalke 04 seit seinem ablösefreien Wechsel von Dynamo Dresden im Sommer 2019 "als leidenschaftlichen und begeisterungsfähigen Verein kennengelernt". Der Schlussmann identifiziere sich "zu einhundert Prozent mit der Mentalität der Fans". Er "fiebere mit der Mannschaft" und stehe zudem mit einigen S04-Profis "in sehr engem Austausch". Mit dem Schalker Torwarttrainer Simon Henzler sei er in ständigem Kontakt.

Das erklärte Ziel des 22-Jährigen: "Ich möchte gerne ein Teil davon sein und dazu beitragen, dass die Leidenschaft rund um den Verein in der neuen Saison wieder neu entfacht wird und der sportliche Erfolg zurückkehrt." Sein Vertrag bei den Knappen ist noch bis 2023 datiert. 

Schubert sitzt bei Eintracht Frankfurt auf der Bank

Wichtig für Schubert ist jedoch vor allem die Aussicht auf Einsatzzeiten - die er weder auf Schalke noch bei Eintracht Frankfurt regelmäßig bekommen hat. Im vergangenen Sommer sei er mit "der Ambition" gestartet, bei S04 als Nummer eins im Tor zu stehen. "Das war auch immer der besprochene Plan mit den damaligen Verantwortlichen."

Aufgrund einer Quarantäne im Trainingslager waren die Möglichkeiten in der Vorbereitung jedoch begrenzt, der damalige Technische Direkter des FC Schalke 04 Michael Reschke habe daher "dann sehr auf einen Tausch-Wechsel gedrängt". Schubert ging zur SGE, im Gegenzug kam Frederik Rönnow von Frankfurt zu Schalke 04. "In der damaligen Situation war das für mich okay."

Doch bei der Eintracht sitzt Schubert seither nur auf der Bank, an Nationaltorwart Kevin Trapp ist kein Vorbeikommen. "Der spielt, wenn er fit ist", weiß auch der einstige U21-Keeper, der dennoch einiges aus seiner SGE-Zeit mitnehmen wird. "Für meine Entwicklung war es wichtig, neuen Input zu bekommen. Das Umfeld in Frankfurt hat mir sehr gut getan. Ich konnte mich in Ruhe entwickeln und an mir arbeiten."

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021