powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Ex-BVB-Coach Favre in Frankfurt gehandelt

Hütter vor Gladbach-Wechsel - neue Insider-Infos

12.04.2021 14:33
Übernimmt Ex-BVB-Coach Lucien Favre (r.) für Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt?
© Jan Huebner/Bywaletz
Übernimmt Ex-BVB-Coach Lucien Favre (r.) für Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt?

Borussia Mönchengladbach ist bei der langwierigen Trainersuche nun offenbar auf der Zielgeraden. Im Gegenzug sucht Eintracht Frankfurt einen Nachfolger für Adi Hütter. Ex-BVB-Coach Lucien Favre ist offenbar einer der Nachfolgekandidaten.

Wie der "kicker" berichtet, soll Adi Hütter von Eintracht Frankfurt im Sommer zu den Fohlen wechseln und Marco Rose beerben, der bei Borussia Dortmund unterschrieben hat. Gladbach und Hütter seien "schon sehr, sehr weit", was die künftige Zusammenarbeit angeht, hieß es. Auch eine bereits erfolgte Einigung wäre "keine Überraschung" mehr.

"Bild" ging am Montagmittag noch einen Schritt weiter und berichtete von einer Einigung zwischen Hütter und Gladbach. Der 51 Jahre alte Österreicher solle bei der Borussia einen Vertrag über zwei Jahre plus Option auf ein weiteres bekommen. "Sport1" vermeldet unter Bezugnahme aus Gladbacher und Frankfurter Insiderkreise, beide Parteien seien sich während der Länderspielpause im März "sehr nahegekommen".

Gladbach zahlt dem Vernehmen nach 7,5 Millionen Euro Ablöse für Hütter an Frankfurt - ein neuer Bundesliga-Rekord. Für Rose waren zuvor fünf Millionen Euro vom BVB geflossen. Hütter hat bei der Eintracht einen Vertrag bis 2023, aber eine Ausstiegsklausel.

Sowohl die Eintracht als auch Gladbach wollten sich auf "SID"-Anfrage nicht zu den Spekulationen äußern. Auch Hütter-Berater Christian Sand blockte Anfragen ab.

Adi Hütter vermeidet Bekenntnis zu Eintracht Frankfurt

Hütter hatte in den vergangenen Tagen ein Bekenntnis zu Frankfurt über die Saison hinaus vermieden. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl dagegen hatte zuletzt erklärt: "Wir haben sehr klar im Kopf, wer unser neuer Trainer sein soll."

Hütter hatte die Eintracht zur Saison 2018/19 als Nachfolger von Niko Kovac übernommen und in seiner ersten Saison ins Halbfinale der Europa League sowie auf Liga-Platz sieben geführt. Im zweiten Jahr folgte das internationale Aus bereits im Achtelfinale, in der Liga kam Frankfurt auf Platz neun.

Aktuell stehen die Hessen als Vierter vor der erstmaligen Qualifikation für die lukrative Champions League. Hütter hatte seinen Vertrag erst im vergangenen September um zwei weitere Jahre verlängert.

Übernimmt Ex-BVB-Trainer Lucien Favre?

Während Hütters vermeintlicher Wechsel vom Main an den linken Niederrhein perfekt sein soll, werden am Frankfurter Stadtwald erste Namen auf den ab Sommer wahrscheinlich vakanten Trainerposten publik.

Das momentan vereinslose Trio um Ex-BVB-Coach Lucien Favre, Peter Bosz und Steffen Baumgart wird von "Sport1" genannt. "Ganz lose" würden diese Namen auftauchen, konkrete Verhandlungen oder intensive Gespräche gebe es keine, heißt es.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021