powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV
powered by esports.com

Kampfspiel seit 2019 angekündigt

Veröffentlicht Riot bald endlich Details zu Projekt L?

10.04.2021 12:20
League of Legends: Veröffentlicht Riot bald endlich Details zu Projekt L?
© IMAGO / VCG
League of Legends: Veröffentlicht Riot bald endlich Details zu Projekt L?

Das League of Legends-Kampfspiel "Project L" ist seit der EVO 2019 bestätigt in Arbeit – bei der diesjährigen Edition des hochklassigen Turniers könnten wir endlich ein Release-Datum und weitere Infos erhalten.

Riot Games versucht sich offiziell an der Entwicklung eines neuen LoL-Kampfspiels unter dem Decknamen "Project L". Dies ist seit August 2019 bestätigt. Seither kamen außer dem ersten Gameplay-Trailer im selben Monat keine weiteren Informationen über den Titel zutage – bis jetzt.

Auf Riot Games Agenda für das Jahr 2021 war "Project L" keiner der aufgeführten Titel. Es ist demnach unwahrscheinlich, dass das Spiel schon in diesem Jahr für den Release bereit sein wird. Dennoch könnten wir für die kommenden Monate weitere Informationen und vielleicht sogar Trailer des neuen Titels erwarten. Was in dieser Hinsicht in Aussicht steht, wäre zum Beispiel die EVO, die vom 6. bis zum 8. August stattfindet.

Die Evolution Championship Series, kurz EVO, betitelt sich selbst als eine der weltweit berühmtesten Meisterschaften für Kampfspiele. Im Jahr 2019 war sie Schauplatz der Ankündigung eines neuen Titels der Szene: EVO-Mitgründer Tom Cannon selbst bestätigte seine Mitarbeit an dem als "Project L" bezeichneten Kampfspiel, welches von Genre-Neuling Riot Games veröffentlicht werden soll.

LoL trifft auf Tekken

Der Gameplay Trailer des Spiels zeigt eine Tekken-ähnliche Spielmechanik mit bekannten Champions aus dem League-of-Legends-Universum. Laut Cannon soll das Spiel sowohl für LoL-Fans als auch für Fans des Kampfspiel-Genres interessant sein. Die Entwicklung des Titels war laut dem EVO-Mitgründer schon 2019 seit "einer Weile" im Gange, sodass neue Informationen wie ein Release-Date auf der diesjährigen EVO bereitstehen könnten.

Im Spiele-Lineup des Turniers findet sich "Project L" als nicht-veröffentlichter Titel natürlich nicht wieder. Dennoch ist es nicht abwegig, dass die Gründer Tom und Tony Cannon als Mitwirkende am neuen Spiel mehr Inhalte zu diesem preisgeben könnten.

In den vergangenen Wochen melden sich immer mehr Personen zu Wort, die angebliche Einladungen zum Playtesting eines neuen Spiels von Riot Games bekommen. Runeterra-Spieler "TheSkilledRoy" zeigt im obenstehenden Video seine Version besagter E-Mail. Diese lädt mit einem exklusiven Link zu einer Umfrage dazu ein, sich als Spieltester für ein ungenanntes Projekt zu bewerben. Angefragt wurden Personen in und um Los Angeles – wo sich laut "TheSkilledRoy" ebenso das Entwickler-Studio für "Project L" befindet.

Welche Champions kommen vor?

Es ist wahrscheinlich, dass im kommenden Kampfspiel Project L nicht alle Champions aus League of Legends implementiert sein werden – zumindest nicht direkt zu Beginn. Obwohl die Champions im Spiel außerhalb von Ahri und Darius unbekannt sind, hat YouTuber Jyoustin eine interessante Theorie aufgestellt.

In einem seiner Videos nutzt er das Spiel Rising Thunder – ein Titel, der von Mitgliedern des jetzigen "Project-L"-Titels entwickelt wurde – um Rückschlüsse auf kommende Champions im Spiel zu ziehen. Er zeigt Charaktere aus Rising Thunder, die sehr ähnliche Kits zu beispielsweise Yasuo, Katarina und Akali aufweisen. Daher scheint es wahrscheinlich, dass es diese Nahkampf-Champions als erstes ins Spiel schaffen, da Grundlagen für ihre Kits schon existieren.

© esports.com

Mehr Infos auf esports.com