Anzeige

Eishockey-Frauen verlieren Overtime-Krimi

08.04.2021 13:37
Bernadette Karpf brachte die DEB-Frauen in Führung
© AFP/SID/HEIKKI SAUKKOMAA
Bernadette Karpf brachte die DEB-Frauen in Führung

Die deutschen Eishockey-Frauen haben das zweite Länderspiel gegen Österreich im Rahmen des WM-Trainingslagers knapp verloren. Die Auswahl von Nachwuchs-Bundestrainerin Franziska Busch unterlag in Füssen 2:3 (1:0, 0:2, 1:0, 0:1) nach Verlängerung.

Bernadette Karpf (12.) hatte das DEB-Team, das am Vortag 5:1 gegen die Österreicherinnen gewonnen hatte, zunächst in Führung gebracht. Nachdem den Gästen im zweiten Drittel die Wende gelungen war, erzwang Nicola Eisenschmid (57.) noch die Overtime, in der Anna Meixner nach 3:14 Minuten für die Entscheidung sorgte.

Die heiße WM-Phase beginnt am 16. April mit einem weiteren Vorbereitungslehrgang in Füssen. Sieben Tage später reist das Team von Franziska Busch, die bei der WM in Kanada (6. bis 16. Mai) Cheftrainer Christian Künast vertritt, nach Nordamerika ab.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige