Heute Live

Liste an Interessenten ist lang

FC Bayern bekommt Bundesliga-Konkurrenz bei Olise

08.04.2021 10:55
Michael Olise hat es angeblich dem FC Bayern angetan
© Graham Hunt via www.imago-images.de
Michael Olise hat es angeblich dem FC Bayern angetan

Der FC Bayern soll mit Michael Olise den nächsten Youngster des FC Reading in sein Portfolio aufgenommen haben. Der talentierte Offensivallrounder ist allerdings europaweit heiß umworben. Auch aus der Bundesliga soll Interesse bestehen.

Obwohl der FC Bayern die Verpflichtung von Omar Richards bis heute nicht offiziell bestätigt hat, gilt der Transfer des Linksverteidigers zumindest in den Medien als beschlossene Sache. Mit Michael Olise hat sich nun offenbar ein weiterer Newcomer in den Fokus des deutschen Rekordmeisters gespielt.

Zumindest schreibt das britische Portal "TEAMtalk" den Bayern Interesse an Richards' Teamkollegen nach. Olise wird vorwiegend auf der Zehn eingesetzt, kann aber auch auf den rechten Flügel ausweichen. Für die Royals verzeichnet er in der laufenden Saison starke fünf Tore und zehn Vorlagen.

Olises Vertrag beim englischen Zweitligisten endet 2022. Seinen Klub soll er allerdings darüber in Kenntnis gesetzt haben, keine neue Zusammenarbeit mehr eingehen zu wollen. Daher ist Readings Schritt, Olise auf dem Transfermarkt für Interessenten zu positionieren, nur logisch. Und genau die soll es zuhauf geben.

Nicht nur der FC Bayern ist an Michael Olise interessiert

In dem Bericht werden Paris Saint-Germain, Olympique Lyon, der AC Mailand und Juventus Turin als Klubs genannt, die wie der FC Bayern der Überlegung nachgehen, Olise im anstehenden Sommertransferfenster unter Vertrag zu nehmen. Überdies sollen "mehr als die Hälfte" der Mannschaften aus der Premier League dem 19-Jährigen hinterherjagen.

Das britische "Eurosport" wirft mit RB Leipzig auch einen vermeintlichen Interessenten aus der Bundesliga in die illustre Runde. Während "TEAMtalk" hinsichtlich der Klubs aus der Premier League nicht konkreter wurde, nennt der Sportsender mit dem FC Liverpool, Manchester City und dem FC Chelsea gleich drei Schwergewichte.

Außerdem soll sich aus Italien der SSC Neapel sowie aus Frankreich Niko Kovacs AS Monaco nach Olise erkundigt haben.

Als mögliche Ablöse wird eine Summe von rund zwölf Millionen Euro genannt. Ein Betrag, der sich angesichts der Vielzahl an potenziellen Abnehmern noch vervielfachen könnte.

Fußballerisch ist Olise jedenfalls bestens ausgebildet. Bevor er 2015 in den Reading-Nachwuchs wechselte, durchlief er einige Jahrgänge bei Manchester City sowie dem FC Chelsea.

Bundesliga Bundesliga

29. Spieltag

Spielplan
Tabelle

Torjäger 2020/2021