Anzeige

Alles nur ein Bluff? Furys Vater zweifelt an Mega-Kampf

29.03.2021 12:00
Steigt Tyson Fury gegen Anthony Joshua in den Ring?
© MB Media via www.imago-images.de
Steigt Tyson Fury gegen Anthony Joshua in den Ring?

Die kommenden Duelle zwischen Tyson Fury und Anthony Joshua bestimmen in diesen Tagen die Box-Schlagzeilen. Aber noch immer ist nicht klar, wo und wann der erste Kampf der beiden Schwergewichtler stattfindet. Tysons Vater John Fury stellt sich noch eine ganz andere Frage - nämlich die, ob es überhaupt zu einem Duell der beiden Weltmeister kommt. 

So aufregend und actionreich ein guter Boxkampf sein kann, so zäh und langwierig gestalten sich in der Regel die Verhandlungen, die bis zum ersten Gongschlag hinter den Kulissen stattfinden. Ganz ähnlich verhält es sich aktuell bei Tyson Fury und Anthony Joshua.

Von Promoter-Seite wurden die anstehenden Duell der beiden Weltmeister schon längst bestätigt. Tysons Vater John Fury deutete nun aber an, dass der Weg bis zum ersten Kampf noch sehr weit sein könnte. 

"Was haben sie bisher unterschrieben?! In meinen Augen haben sie gar nichts unterschrieben", tönte John Fury gegenüber "BT Sports": "Sie haben kein Datum, sie haben keinen Ort, sie haben nichts."

"Wo sind diese Leute?"

Dass sich immer noch kein Veranstalter gefunden hat, ist für Fury ein klares Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt. "Was heißt es, kein Datum und keinen Ort zu haben? Was bedeutet es, wenn niemand bereit ist, das Geld zu zahlen? Es muss doch nur jemand kommen und sagen: 'Ich zahle für den Fight, ich richte den Kampf aus'. Aber wo sind diese Leute?", so Fury. 

Dies sei nun mal der Stand, "und ich glaube nicht, dass sie zu einer Lösung kommen. Der Kampf ist zu groß für das, was gerade in der Welt passiert und in welchem Zustand sie sich befindet. Ich glaube nicht, dass das Timing für einen Kampf dieser Größenordnung gerade zum Zustand der Welt passt".

Die Verzögerung der Bekanntgabe hat für John Fury neben dem finanziellen Teil noch einen weiteren Grund. In seinen Augen will Anthony Joshua gar nicht gegen seinen Sohn kämpfen. "Ich denke, dass sie das Ganze verschleppen, weil sie nicht [gegen Tyson kämpfen] wollen. Und das kann ich sogar verstehen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige