Anzeige

Eintracht lockt Hinteregger mit neuem Millionen-Vertrag

27.03.2021 12:09
Martin Hinteregger ist Führungsspieler bei Eintracht Frankfurt
© CB via www.imago-images.de
Martin Hinteregger ist Führungsspieler bei Eintracht Frankfurt

Ausgerechnet vor dem richtungsweisenden Champions-League-Duell beim BVB kommen Gerüchte um die Zukunft von Martin Hinteregger bei Eintracht Frankfurt auf. Der Abwehrchef soll einen neuen Vertrag unterschreiben - saftige Gehaltserhöhung inklusive.

Am kommenden Samstag (15:30 Uhr) will Eintracht Frankfurt einen Riesenschritt in Richtung Champions League machen, wenn es bei Borussia Dortmund gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um Platz vier geht. Die Hessen bangen dabei noch um den Einsatz von Martin Hinteregger. Der Innenverteidiger fiel zuletzt mit hartnäckigen Oberschenkelproblemen aus und verpasste uch die Länderspielreise mit der österreichischen Nationalmannschaft.

Unabhängig von der derzeitig unklaren gesundheitlichen Situationen bei Hinteregger will die Eintracht unbedingt mit ihm verlängern.

Der aktuelle Vertrag des 28-Jährigen in Frankfurt läuft zwar noch bis 2024. Allerdings soll Hinteregger einen neuen Kontrakt zu verbesserten Bezügen unterschreiben, um möglichen Avancen aus dem Ausland eine Absage zu erteilen.

Wie "Bild" berichtet, verdient Hinteregger im Moment inklusive Bonuszahlungen rund 3,5 Millionen Euro pro Jahr in Frankfurt. Im Falle eines neuen Kontraktes winkt ihm den Informationen des Boulevard-Blattes zufolge eine weitere Million Euro per anno.

Eintracht Frankfurt: Neuer Vertrag und Ausstiegsklausel für Evan N'Dicka?

Hinteregger ist derweil nicht der einzige Abwehrspieler in Reihen der Eintracht, der unbedingt im Klub gehalten werden soll.

Gleiches gilt auch für Nebenmann Evan N'Dicka. Der Franzose hat mit starken Leistungen im Laufe dieser Saison auf sich aufmerksam gemacht und ist eine feste Größe im System von Cheftrainer Adi Hütter. 

Der 21-jährige N'Dicka steht noch bis 2023 in Frankfurt unter Vertrag und soll in einer kommenden Europapokal-Saison ebenso wie Hinteregger weiterhin eine wichtige Rolle spielen.

Laut dem "Bild"-Bericht soll im Falle des Abschlusses eines neuen Vertrags zu verbesserten Bezügen auch eine Ausstiegsklausel in Höhe von rund 25 Millionen Euro in den Kontrakt geschrieben werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Torjäger 2020/2021

Anzeige