powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Was wird aus Gómez und Pherai?

Bericht: BVB stehen "Grundsatzentscheidungen" ins Haus

26.03.2021 08:14
Michael Zorc ist für die Personalplanung beim BVB zuständig
© Ulrich Hufnagel via www.imago-images.de
Michael Zorc ist für die Personalplanung beim BVB zuständig

Die beiden Talente Sergio Gómez und Immanuel Pherai gehören zu fünf Spielern von Borussia Dortmund, die ihr Können derzeit auf Leihbasis in der Fremde versuchen. Wo die Zukunft des Duos liegt, steht derzeit noch in den Sternen. Im Sommer 2021 sollen dem BVB daher angeblich "Grundsatzentscheidungen" ins Haus stehen.

Sergio Gómez ist seit dem Sommer 2019 an SD Huesca verliehen, Immanuel Pherai schnürt die Fußball-Schuhe seit September 2020 für den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle, beide besitzen beim BVB noch einen Vertrag bis Ende Juni 2022 - soweit der Ist-Zustand. Ob der spanische und der niederländische Juniorennationalspieler allerdings wirklich noch einmal am Borsigplatz kicken, darf hinterfragt werden.

In seiner spanischen Heimat sammelt Gómez beim La-Liga-Schlusslicht Huesca zwar durchaus Spielpraxis auf allerhöchster Ebene, kommt beim Kellerkind aber selten über Kurzeinsätze hinaus. 2020/21 stehen 22 Pflichtspieleinsätze zu Buche, insgesamt kommt der 20-jährige Offensivspieler allerdings lediglich auf etwas über 600 Minuten. Durchspielen durfte er nur im Pokal. Besonders auffällig: der Linksfuß kommt nur auf eine einzige Vorlage, ein Tor blieb ihm bislang verwehrt.

Statistiken sprechen nicht für eine Zukunft beim BVB

Eine Ausbeute, die in Dortmund nur wenige Entscheidungsträger davon überzeugen dürfte, dass Gómez das Zeug hat, Fußstapfen in der BVB-Geschichte zu hinterlassen. Ein Umstand, der dadurch untermauert wird, dass die Borussen Gómez inklusive Kaufoption verliehen haben. Angesichts der finanziellen Einbußen infolge der Corona-Pandemie und der sportlich prekären Lage von Huesca ist aber kaum zu erwarten, dass der Klub eine Ablöse zahlen kann.

Die "Ruhr Nachrichten" bringen daher das Szenario ins Spiel, dass Gómez im Sommer unter Neu-Coach Marco Rose vorspielen darf und anschließend eine "Grundsatzentscheidung" getroffen wird.

Selbige steht der Zeitung zufolge bei Pherai an. Der 19-jährige Flügelstürmer gehört in Zwolle zwar zum erweiterten Stammpersonal, ein Tor und zwei Vorlagen in 23 Partien sind allerdings auch keine Empfehlung für eine tragende Rolle beim BVB.

Bundesliga Bundesliga