Heute Live
Bundesliga

Wunsch-Trainer des FC Bayern als Rose-Nachfolger?

Was Gladbach sich von Xabi Alonso verspricht

22.03.2021 19:17
Einst beim FC Bayern aktiv, bald wohl in Gladbach Trainer: Xabi Alonso
© unknown
Einst beim FC Bayern aktiv, bald wohl in Gladbach Trainer: Xabi Alonso

Borussia Mönchengladbach ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Marco Rose offenbar fündig geworden: Xabi Alonso soll Medienberichten zufolge das Traineramt in Gladbach übernehmen, wenn es Rose im Sommer zum BVB zieht.

Wie ist der Stand in der Personalie? Warum könnte die Borussia auf den als Chefcoach im Profi-Geschäft bislang völlig unerfahrenen Spanier setzen? Und was bedeutet Gladbachs angeblicher Coup auf dem Trainermarkt für Xabi Alonsos Ex-Klub FC Bayern? sport.de beantwortet die wichtigsten Fragen zum möglichen Trainer-Hammer.

Xabi Alonso neuer Gladbach-Coach? So ist der Stand

Am Montagvormittag enthüllten "Bild" und "Sport Bild" den angeblichen Gladbacher Coup: Statt den zuletzt gehandelten Florian Kohfeldt (Werder Bremen), Jesse Marsch (Red Bull Salzburg) oder Oliver Glasner (VfL Wolfsburg) werde Xabi Alonso zur kommenden Saison das Traineramt bei der Fohlenelf übernehmen. Sportdirektor Max Eberl habe die Verpflichtung seines "Wunsch-Kandidaten" hinter den Kulissen klar gemacht, heißt es. 

Der Klub reagierte bereits auf die heißen Gerüchte, die sich nach der ersten Meldung wie ein Lauffeuer verbreiteten. "Wir kommentieren diese Geschichte nicht und werden uns melden, wenn es was zu vermelden gibt", sagte Vereinssprecher Markus Aretz der "Deutschen-Presse-Agentur". Eberl wollte sich auf "Bild"-Anfrage nicht äußern.

Details des Deals, wie zum Beispiel die angebliche Vertragslaufzeit des 39-Jährigen bei der Borussia, liegen bislang im Dunklen.

Klar ist, dass Alonso Stand jetzt ab dem Sommer zu haben wäre. Sein Vertrag beim spanischen Erstligisten Real Sociedad, dessen zweite Mannschaft in der dritten Liga er coacht, läuft aus. In Spanien mehrten sich zuletzt bereits die Gerüchte um einen Wechsel des früheren Welt- und Europameisters, zweimaligen Champions-League-Sieger und Mittelfeld-Strategen des FC Bayern und von Real Madrid.

Alonsos aktueller Klub kommentierte die Gladbach-Spekulationen gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" zurückhaltend: "Derzeit können wir nur bestätigen, dass er sich bei Real Sociedad auf seine Aufgabe als Trainer des B-Teams konzentriert."

"Ich kommentiere Gerüchte grundsätzlich nicht. Xabi ist hier bei Real Sociedad und konzentriert sich auf die Aufgabe. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt", erklärte Alonsos Berater Inaki Ibánez gegenüber "Sport1".

Was verspricht sich Gladbach von Xabi Alonso?

Natürlich bringt Xabi Alonso in erster Linie eine ganze Menge Glamour und auch Ausstrahlung mit an den eher beschaulichen Niederrhein. Als Spieler war der Baske nichts anderes als ein absoluter Welt-Star und hoch angesehen bei Vorgesetzten, Kollegen und Experten.

Fakt ist aber auch, dass seine Trainer-Karriere sich bislang fernab des Profi-Fußballs abspielte. Nach seinem Rücktritt als Aktiver beim FC Bayern 2017 legte Alonso ein Sabbatjahr ein, um sich anschließend eine Saison lang als Jugendtrainer bei Real Madrid zu verdingen. Seit 2019 arbeitet er für Real Sociedads Unterbau.

Dort deutete Alonso zuletzt aber an, dass ihm auch an der Seitenlinie eine große Karriere winken könnte. Beobachter in Spanien loben seine taktische Flexibilität und Versiertheit.

Dass Alonso sein Team zuletzt zeitweise in einem ungewöhnlichen 3-2-2-3-System agieren ließ, bezeichnete das Madrider Fachblatt "As" als "revolutionär". Die englische "Daily Mail" schrieb, Alonsos Team agiere mit "einem gewissen Flair".


Mehr dazu: Netz-Reaktionen zum Gladbach-Gerücht um Xabi Alonso


Auch bei seinen Spielern kommt der "Professor", so Alonsos Spitzname aus seiner Real-Zeit, gut an. "Er versteht sehr viel vom Fußball und bringt uns das Spiel so bei, als würde er noch mit einem zusammen spielen. Er gibt macht dir Mut und korrigiert sehr viel", lobte Real Sociedads inzwischen zu den Profis befördertes Eigengewächs Roberto López seinen früheren Coach.

Gladbach dürfte sich von Alonso eine Fortschreibung des in den letzten Jahren eingeschlagenen Weges versprechen: attraktiven, erfolgreichen Fußball zu spielen, mit Kurzpassspiel, Kombinationen sowie (noch) besseren Lösungen im eigenen Ballbesitz.

Genau dafür stand Alonso zu seiner aktiven Zeit, das ist auch sein Ansatz als Trainer. Nicht von ungefähr stellt die zweite Mannschaft von Real Sociedad die zweitbeste Offensive aller spanischen Drittligisten und spielt um den Aufstieg in die zweite Liga mit. Zu Alonsos Trainer-Vorbildern gehört sein früherer Coach Pep Guardiola.

Was bedeutet Gladbachs möglicher Coup mit Xabi Alonso für den FC Bayern?

Auch im Süden Deutschlands beim Rekordmeister dürfte man ganz genau hinschauen, sollte Xabi Alonso tatsächlich die Nachfolge von Marco Rose in Gladbach antreten. 

"Ich glaube, dass er mal ein Trainer sein wird, der für den FC Bayern irgendwann in der Zukunft möglicherweise von Interesse sein kann", bestätigte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge im Sommer 2020 gegenüber "Bild". Der 114-malige Nationalspieler Spaniens habe "diese Empathie, die du brauchst, speziell bei der heutigen Spielergeneration, um mit ihnen so einen roten Faden zu spinnen" und sei ein "guter, intelligenter Typ".

Sollte sich Alonso nach seine bislang sehr ordentlichen Arbeit als Coach in seiner spanischen Heimat nun auch noch bei einer guten Adresse in der Bundesliga wie Gladbach beweisen, könnte er sich auf dem Zettel der möglichen künftigen Bayern-Trainer weiter nach vorne arbeiten.

Tobias Knoop

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022