Anzeige

"Traum"-Finale winkt: Ovtcharov sorgt für "Wahnsinn" in Katar

11.03.2021 18:01
Wandelte einen 0:2-Satzrückstand in Katar noch in einen Sieg um: Dimitrij Ovtcharov
© dpa
Wandelte einen 0:2-Satzrückstand in Katar noch in einen Sieg um: Dimitrij Ovtcharov

Der ehemalige Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov bestätigt seine gute Form im Olympiajahr auch beim WTT-Star-Contender in Doha.

Nach seinem Erfolg bei der WTT-Premiere an gleicher Stelle zog der 32-Jährige durch einen 3:2-Sieg über den Schweden Anton Källberg ins Halbfinale ein.

Ovtcharov hatte bereits mit 0:2 zurückgelegen und wehrte sechs Matchbälle ab. "Einfach Wahnsinn, wie er es geschafft hat, da noch zurückzukommen", sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf.

Ebenfalls im Halbfinale des mit 400.000 Dollar dotierten Turniers steht Ruwen Filus. Die Nummer 42 der Weltrangliste schlug im Achtelfinale den Olympia-Dritten Jun Mizutani (Japan/Nr. 18) und im Viertelfinale Lin Yun-Ju (Taiwan/Nr. 6) jeweils glatt mit 3:0 Sätzen.

Ein deutsches Finale ist möglich: Am Freitag trifft Ovtcharov auf das japanische Wunderkind Tomokazu Harimoto (13:20 Uhr), das er im Halbfinale der WTT-Premiere besiegte. Filus bekommt es mit dem Slowenen Darko Jorgic zu tun (14:00 Uhr).

Für Roßkopf wäre "ein deutsches Finale natürlich ein Traum, aber soweit ist es noch lange nicht". Die Top-Spieler aus China sind in Doha erneut nicht am Start.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige