Anzeige

"Persönliches Schreckensszenario" für neuen BVB-Coach

Effenberg attackiert Rose: "Mittelmäßig, ernüchternd"

04.03.2021 20:55

Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg sieht die Bilanz des zukünftigen BVB-Trainers Marco Rose bei Borussia Mönchengladbach extrem kritisch.

"Marco Rose ist ganz sicher ein angesehener Trainer. Aber wenn ich mir die Fakten anschaue, fällt die Bilanz seiner Amtszeit bestenfalls mittelmäßig aus. Vielleicht sogar ernüchternd. Dann ist es legitim, im Nachhinein darüber zu diskutieren, ob seine Verpflichtung 2019 ein Fehler war", polterte der Ex-Nationalspieler in seiner "t-online"-Kolumne. 

Gladbach habe unter Rose nicht den von Sportdirektor Max Eberl erhofften "nächsten Schritt" gemacht, so Effenberg. Bei einer weiteren Niederlage der zuletzt kriselnden Gladbacher gegen Bayer Leverkusen am Wochenende drohe Rose ein "persönliches Schreckensszenario", das in dessen Entlassung münden könnte, schrieb Effenberg.

Er verwies auf die vier Gladbacher Niederlagen seit der offiziellen Bestätigung des BVB-Wechsels sowie die gleichzeitige Erfolgsserie der Dortmunder unter Edin Terzic. "Schlimmer hätte es für Rose nicht kommen können", konstatierte Effenberg. Die Stimmung rund um die Borussia werde immer "mieser", der Druck auf Gladbach und Rose sei "massiv".

Stefan Effenberg: BVB braucht Edin Terzic "auch als Back-up"

Das Rose-Team brauche angesichts von bereits neun Punkten Rückstand auf Rang vier für den Einzug in den Europapokal "aus den ausstehenden elf Spielen sieben, acht Siege", erklärte Effenberg. " Und das wird nicht einfach."

In Dortmund erwarte den umstrittenen Coach "die große Reifeprüfung", kündigte Effenberg an. "Er ist beim BVB zum Erfolg verdammt. Er wird dort für einen zweiten oder vierten Platz keinen Applaus bekommen so wie in Gladbach."

Terzic brauche der BVB vor diesem Hintergrund "nicht nur als Co-Trainer und Identifikationsfigur, sondern auch als Back-up" für den Fall, dass das Experiment mit Rose schiefgehe, so Effenberg.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Torjäger 2020/2021

Anzeige