Anzeige

Kehrt Richards nicht nach München zurück?

Bericht: Hoffenheim will Bayern-Talent fest verpflichten

08.04.2021 14:32
Chris Richards wurde vom FC Bayern nach Hoffenheim verliehen
© Ralf Poller/Avanti via www.imago-images.de
Chris Richards wurde vom FC Bayern nach Hoffenheim verliehen

Im Winter wurde der junge Innenverteidiger Chris Richards vom FC Bayern an den Bundesliga-Konkurrenten TSG Hoffenheim verliehen, um ihm mehr Spielpraxis auf hohem Niveau zu ermöglichen. Mit Erfolg: Im Kraichgau hat sich der US-Amerikaner in Windeseile einen Stammplatz erkämpft. Kein Wunder, dass die TSG die Zusammenarbeit verlängern will.

Wie "Sport1"-Redakteur Florian Plettenberg bei Twitter berichtet, will Hoffenheim das bis zum Saisonende gültige Leihgeschäft gerne verlängern oder Richards gar fest unter Vertrag nehmen.

Demnach hat Sportdirektor Alexander Rosen die Bayern-Bosse bereits über den Wunsch informiert und Gespräche angeregt.

Richards selbst strebt aber wohl eine Rückkehr nach München an. Dem "kicker" sagte er zuletzt: "Ich gehe im Moment davon aus, dass ich im Sommer zurückgehe, um ihnen zu zeigen, was ich gelernt habe."

Sein Vertrag beim Rekordmeister ist noch bis 2023 gültig. Trainer Hansi Flick fand in der Hinrunde jedoch nur selten Verwendung für das Abwehrtalent.

Mit dem Erfolgscoach des FC Bayern sei er nichtsdestotrotz weiter "in Kontakt", so Richards: "Sie sind zufrieden mit meiner Entwicklung und wollen, dass ich auf dem Weg weitermache, um mich bestmöglich auf nächste Saison vorzubereiten."

"Beim FC Bayern hat man mich sehr gut darauf vorbereitet"

Eigenwerbung will der Youngster vorerst weiter in Hoffenheim betreiben. Dort hat mit Sebastian Hoeneß sein Förderer aus gemeinsamen Tagen beim FC Bayern II das Sagen.

"Ich war positiv überrascht, dass ich so schnell in die Mannschaft kam", gestand Richards, der links in der Dreierkette gesetzt ist.

Mit den neuen Anforderungen kommt der US-Nationalspieler immer besser zurecht. "Im Vergleich zur 3. Liga ein großer Sprung, aber beim FC Bayern hat man mich sehr gut darauf vorbereitet mit Training auf sehr hohem Niveau", betonte Richards, der findet, bislang "insgesamt recht gut gespielt" zu haben.

Luft nach oben sieht er trotzdem. "Ich muss noch verbessern, die richtigen Entscheidungen auf dem Platz zu treffen. Wann etwa ein langer Ball angebracht ist oder eben ein kurzes Anspiel", analysierte der Innenverteidiger, der für Hoffenheim wettbewerbsübergreifend fünf Mal über 90 Minuten auf dem Platz stand.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Torjäger 2020/2021

Anzeige