Anzeige

18-jähriger Reynor ist erstmals Starcraft-2-Weltmeister

28.02.2021 20:54
Reynor ist mit seinem Sieg bei der IEM Katowice der neue Weltmeister in Starcraft 2
© dpa
Reynor ist mit seinem Sieg bei der IEM Katowice der neue Weltmeister in Starcraft 2

Endlich an der Spitze: Riccardo "Reynor" Romiti hat die IEM Katowice in Starcraft 2 gewonnen. Das Turnier kommt einer Weltmeisterschaft in dem traditionsreichen E-Sport gleich. Der 18-Jährige setzte sich im Finale gegen den Koreaner Joo "Zest" Sung-wook (28) mit 4:2 durch.

"Ich bin zu glücklich! Ich habe beinahe geweint, als ich realisiert habe, dass ich tatsächlich gewonnen habe", sagte der junge Italiener von Team Qlash im Interview nach dem Finale. Er ist der erste Nicht-Koreaner, der die IEM Katowice gewinnen konnte.

Beim Interview kam der Zerg-Spieler aus dem Grinsen nicht mehr heraus. "In Turnieren spiele ich noch schneller als im Training. Das ist meine Superkraft!" Er habe sein Spiel spielen und sich auf die Angriffe von Zest gut einstellen können, sagte Reynor. "Wenigstens war ich im Finale nicht 0:3 hinten. Aber es hat ehrlich auch großen Spaß gemacht!"

Die beiden Finalteilnehmer lieferten sich eine äußerst enge Partie. Zest eröffnete die Serie mit einem sehr schnellen Sieg in unter sieben Minuten. Danach gelangen Reynor drei Siege in Folge, die er vor allem mit sehr exaktem Micro-Management seiner Einheiten und nahezu fehlerlosen frühen Spielphasen erreichte.

Dies zeigte sich unter anderem im vierten Spiel, in dem Zest immer wieder Angriffe versuchte, die an der guten Verteidigung des jungen Italieners scheiterten. Das fünfte Spiel ging dann erneut an den Koreaner, bevor Reynor im letzten Spiel einen nahezu unaufhaltbaren Angriff fuhr, dem Zest nach zehn Minuten nicht mehr standhalten konnte.

Zuvor hatten beide Finalteilnehmer in ihren Halbfinals einen 0:2-Rückstand noch drehen können. Reynor setzte sich mit 3:2 gegen Cho "Maru" Seong, Zest, ebenfalls mit 3:2 gegen Won "PartinG" Lee Sak durch. Zuvor konnte Reynor auch den vorherigen Weltmeister Park "Dark" Ryung-woo im Viertelfinale im Viertelfinale besiegen.

Bester Deutscher wurde Gabriel "HeRoMaRinE" Segat von Mousesports. Der 23-Jährige schied im Achtelfinale klar mit 0:3 gegen den späteren Halbfinalisten Maru aus und landete damit auf dem neunten Platz.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige