Heute Live

Verpflichtung von Huntelaar und Co. ein Fehler

Gross: "Würde nicht mehr die gleichen Spieler holen"

28.02.2021 18:46
Christian Gross ist nicht mehr Trainer des FC Schalke 04
© Tim Rehbein/RHR-FOTO via www.imago-images.de
Christian Gross ist nicht mehr Trainer des FC Schalke 04

Christian Gross will seine Trainer-Laufbahn trotz seines Kurzzeit-Debakels beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 fortsetzen. Rückblickend hätte er bei den Königsblauen einiges anders gemacht.

"Es wäre kein Happy End für meine Karriere", sagte der 66-Jährige der Schweizer Tageszeitung "Blick" nach seiner Entlassung auf Schalke am Sonntag. Zunächst aber habe er die größte Enttäuschung seiner Laufbahn zu verdauen.

Mit Bezug auf die Gelsenkirchener sagte der Schweizer, er habe "immer noch das Gefühl, dass sich die Mannschaft entwickelt. Dass wir sportlich auf dem richtigen Weg waren und Fortschritte machen." Auch sei er "nach wie vor überzeugt, dass Schalke den Abstieg noch verhindern kann".

Schalke-Aus per Anruf

Die Königsblauen hatten am Sonntag auf das 1:5 beim VfB Stuttgart reagiert und neben Gross auch Sportvorstand Jochen Schneider, Lizenzspieler-Chef Sascha Riether, Co-Trainer Rainer Widmayer und den Athletik-Trainer Werner Leuthard von ihren Aufgaben entbunden.

"Am Sonntagmorgen per Telefon von Jochen Schneider" sei er über sein Aus informiert worden, berichtete der Schweizer, der auch zu der Spieler-Revolte gegen seine Person Stellung bezog.

"Es kann ja sein, dass einem mein Gesicht nicht gefällt, dass er mich nicht mag. Aber dann kann man es doch offen aussprechen, kein Problem", sagte der Trainer darüber: "Ich lernte als Spieler bei Bochum, mit den Menschen offen zu sein. Mit ihnen direkt zu sprechen, wenn ein Problem da ist und es dann ausdiskutiert. Dass dies dann nun mutmaßlich ausgerechnet auf Schalke nicht der Fall war, das ist schade."

Bis heute sei aber kein einziger Spieler direkt auf ihn zugegangen: "Keiner."

"Würde nicht mehr die gleichen Spieler holen"

Dass auch er selbst nicht alles richtig gemacht hat, gab Gross ebenfalls zu. Er hätte im Nachhinein beispielsweise auf die Verpflichtung von Klaas-Jan Huntelaar verzichtet. "Ich würde im Winter nicht mehr die gleichen Spieler holen. Ich würde bei den Transfers versuchen, ein glücklicheres Händchen zu haben."

Die Begnadigung von Nabil Bentaleb beurteilt Gross nach wie vor als korrekt: "Ich glaube, dass die Reaktivierung von Nabil Bentaleb sich mittelfristig ausbezahlt. Er ist ein Spieler, welcher der Mannschaft ein ganz anderes Volumen gibt."

Am Ende, so räumte Gross ein, fehlten ihm schlicht die Siege: "Keine Frage."

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021