powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Pokalsiege für Frankfurt und Schwerin

28.02.2021 18:56
SSC Palmberg Schwerin holt DVV-Pokal
© FIRO/FIRO/SID/
SSC Palmberg Schwerin holt DVV-Pokal

Die United Volleys Frankfurt haben zum ersten Mal den deutschen Volleyball-Pokal der Männer gewonnen. Die Hessen ließen im Finale der Endspiel-Neulinge in Mannheim den Netzhoppers KW-Bestensee aus Königs-Wusterhausen mit 3:0 (25:23, 25:21, 25:22) keine echte Chance. Vor Frankfurts erstem Titeltriumph hatte der SSC Palmberg im Frauen-Finale an gleicher Stelle gegen den SC Potdam ebenfalls ohne Satzverlust (25:19, 25:13, 25:18) zum siebten Mal die Trophäe geholt.

Frankfurt erreichte durch seinen Erfolg gegen die Netzhoppers sechs Jahre nach dem Aufstieg in die Bundesliga beim angestrebten Vormarsch in die nationale Elite einen Meilenstein. In der laufenden Bundesliga-Saison hatte das Team vom Main, das 2016 und 2018 bis ins Halbfinale gekommen war und in der diesjährigen Vorschlussrunde Rekordchampion VfB Friedrichshafen aus dem Wettbewerb geworfen hatte, noch beide Begegnungen mit dem Viertelfinal-Bezwinger des amtierenden Meisters und Cupverteidigers Berlin Recycling Volleys verloren (0:3, 2:3). Durch Frankfurts Titel ging der Pokal zum ersten Mal seit 2013 nicht an Berlin oder Friedrichshafen.

Schwerins Schmetterkünstlerinnen hatten mit Endspiel-Debütant Potsdam keine Mühe. Das Team von Bundestrainer Felix Koslowski, das zuletzt 2019 im Pokal triumphiert hatte, nutzte seinen ersten Matchball. Im Halbfinale hatte der zwölfmalige Meister Vorjahressieger und Bundesliga-Spitzenreiter Dresdner SC (3:1) ausgeschaltet.

 

DVV Pokal DVV Pokal