Anzeige

Gambit und Virtus.Pro im Finale der IEM Katowice CS:GO

27.02.2021 22:15
Virtus.Pro ist bei der IEM Katowice kaum aufzuhalten. (Archibvbild)
© dpa
Virtus.Pro ist bei der IEM Katowice kaum aufzuhalten. (Archibvbild)

Zwei russische Teams stehen im Finale des Counter-Strike-Turniers der IEM Katowice. Virtus.Pro setzte sich am Samstag mit 2:0 gegen Team Liquid durch. Gambit Esports gewann das zweite Halbfinale gegen Team Spirit, ebenfalls mit 2:0.

"Wir waren uns sehr sicher heute. Nach dem Sieg gegen Astralis im Viertelfinale haben wir vor keinem Team mehr Angst", sagte VP-Spieler Mareks "Yekindar" Galinskis nach dem Spiel. Besonders wichtig sei es, dass nie schlechte Stimmung im Team aufkomme, auch wenn man mal eine wichtige Runde verliere.

Das erste Halbfinale startete auf Dust2, der von Virtus.Pro gewählten Karten. Liquid konnte im ersten Durchgang gut mithalten. Doch nach dem Seitenwechsel nahm VP die Partie in die Hand und sicherte sich die Karte mit 16:9. Auch auf Mirage lief es für Liquid anfänglich gut. Das Team ging mit 7:11 in Führung. Doch dann übernahmen wieder die Russen die Partie und sicherten sich die Karte mit 16:12.

Gambit hatte ein ähnliches Halbfinale. "Auf der zweiten Karte haben wir schnell gemerkt, dass wir gewinnen können und hätten dann aber fast wegen Nervosität noch verloren", sagte Gambits Abay "Hobbit" Khassenov. Im Finale zu stehen fühle sich an, als sei ein Traum wahr geworden. "Unser Ziel war eigentlich nur, möglichst viele Spiele zu spielen, um Erfahrung zu sammeln.

Gambit startete gut in die Partie und sicherte sich zunächst die von Spirit gewählte Karte Overpass mit 16:11. Auch auf Inferno spielten die Russen stark auf und gingen sogar mit 15:4 in Führung. Doch dann verloren sie den Zugang zum Spiel. Erst nach neun verlorenen Runden in Folge konnten sie die Karte mit 16:13 für sich entscheiden.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige