Heute Live
powered by esports.com

Keine echte Innovation

"What If"-Event enttäuscht die FIFA-Community

27.02.2021 10:01
FIFA 21: "What If"-Event enttäuscht die Community
© papp via www.imago-images.de
FIFA 21: "What If"-Event enttäuscht die Community

Die neuesten What-If-Promokarten in FIFA 21 Ultimate Team werden ihrem Namen nicht gerecht. Zwar sind starke Karten bei der "Was wäre wenn?"-Aktion dabei, doch einen großen Unterschied zu anderen Karten machen sie nicht.

Neugierig hat diese Ankündigung allemal gemacht. Ein "Was wäre, wenn"-Szenario ist schließlich vielseitig anwendbar und somit für die ein oder andere Überraschung gut. Allerdings hat EA Sports mit dem Release der What-If-Promos am Freitag um 19 Uhr keine gewünschte Innovation zeigen können.

"Das ist so enttäuschend", schreibt Twitter-Nutzer "Glegs" unter dem Tweet von EA Sports zu den neuen Promokarten und fügt hinzu: "Ihr hättet so viel mit der Idee ‘was wäre, wenn’ machen können. Ihr habt nur ein paar Spieler geboostet und eine Position geändert." Glegs ist nicht der Einzige mit dieser Meinung in der Community.

Tatsächlich sind die What-If-Karten größtenteils nur eine simple Steigerung von Spielern. Allerdings sind diese Karten dynamische Items, die einmalig eine zusätzliche Aufwertung von zwei Gesamtwertungspunkten erhalten können.

Außerdem können sich Topspieler wie N’Golo Kante vom FC Chelsea und der Dortmunder Jadon Sancho mit ihren verbesserten Werten durchaus sehen lassen. Neben Sancho befinden sich auch Frankfurts Jovic und der Wolfsburger Mbabu aus der Bundesliga unter den elf What-If-Promos.

Die What If-Bedingungen

Voraussetzung für die Aufwertung der What-If-Karten ist, dass ihr Team die von EA Sports vorgegebenen "What If"-Szenarien anhand realer Fußball-Kriterien erfüllt.

So lauten die What-If-Bedingungen von EA Sports:

  • Stürmer und Mittelfeldspieler werden upgegradet, wenn ihr jeweiliger Club in den nächsten 5 Partien in der heimischen Liga insgesamt mindestens 6 Tore erzielt.
  • Verteidiger und Torhüter werden upgegradet, wenn ihr jeweiliger Club in den nächsten 5 Partien in der heimischen Liga mindestens 1 Mal ohne Gegentor bleibt.

Nur Partien in der heimischen Liga zählen für mögliche "What If"-Upgrades.

© esports.com

Mehr Infos auf esports.com