Anzeige

Frauen-Kombination

Haasch beste Deutsche bei Norwegen-Gala

27.02.2021 16:07
Für die deutschen Kombiniererinnen gab es nichts zu holen
© Eibner-Pressefoto /EXPA/Angerer via www.imago-imag
Für die deutschen Kombiniererinnen gab es nichts zu holen

Die Norwegerin Gyda Westvold Hansen hat Wintersport-Geschichte geschrieben und als erste Nordische Kombiniererin WM-Gold geholt.

Bei der Frauen-Premiere in Oberstdorf setzte sich die 18-Jährige am Samstag nach einem Sprung von der Normalschanze sowie 5 km in der Loipe bei einem norwegischen Dreifachsieg vor den Schwester Mari (+13,8 Sekunden) und Marte Leinand Lund (+28,8) durch.

Beste Deutsche war die erst 16 Jahre alte Cindy Haasch auf einem guten elften Platz (+2:09,2 Minuten). Die frühere Skisprung-Weltmeisterin Svenja Würth fiel von Platz drei nach dem Schanzendurchgang noch auf Rang 17 (+2:30,9) zurück, dahinter belegten die ehemalige Junioren-Weltmeisterin Jenny Nowak (+2:48,5) und Maria Gerboth (+3:11,9) die Plätze 18 und 19.

Die amerikanische Mitfavoritin Tara Geraghty-Moats, im Dezember Gewinnerin des bislang einzigen Frauen-Weltcups der Geschichte, kam nach schwachem Springen nicht über Platz fünf hinaus.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

WM 2021 Oberstdorf

Anzeige