Anzeige
powered by RTL

"Meine Stärke kommt am Sonntag"

Perez bläst zum Angriff auf Verstappen

26.02.2021 11:28

Sergio Perez ist nach seiner ersten Formel-1-Ausfahrt im neuen RB16B heiß wie mexikanische Churros frisch aus der Fritteuse. Der Red-Bull-Pilot wähnt im Kampf gegen Mercedes und Stallkollege Max Verstappen zwei Trümpfe in seiner Hand – und nimmt sogar das Titel-Wort schon in den Mund.

Pierre Gasly und Alexander Albon gingen bei Red Bull in den vergangenen zwei Jahren gegen den übermächtig wirkenden Verstappen völlig unter.

Die "Bullen" holten deshalb Perez in ihren Stall: Der Mexikaner soll im Kampf gegen Mercedes endlich die zweite Waffe neben Verstappen sein – dem Holländer aber auch teamintern Feuer unterm Hintern machen.

Perez selbst sieht sich bestens gerüstet für die Aufgabe. "Von dem, was ich gesehen habe, wird Max im Qualifying sehr stark sein, da wird er eine unglaublich hohe Messlatte sein", zitiert "Autosport" den 30-Jährigen. "Meine Stärke kommt am Sonntag mit meinem Renngeschick und meiner Renn-Pace. Ich glaube, das passt gut zusammen und wird dem Auto hoffentlich das Maximum geben."

Erfahrung eine "große" Waffe

Perez gilt als Reifenflüsterer, der mit den Gummis schonender umgeht, als die meisten anderen Piloten und deshalb am Sonntag strategisch oft bessere Optionen hat. Der Sakhir-Sieger des Vorjahres setzt neben seiner Sonntags-Form aber noch auf einen weiteren Trumpf – Erfahrung.

Diese sei eine "große" Waffe, sagte Perez. "Wenn man in der F1 ist und es läuft nicht, setzt einem der Druck schwer zu. Wenn man erfahren ist und schon einiges durchgemacht hat, fokussiert man sich auf die richtigen Dinge", erläuterte der 191-malige Grand-Prix-Starter, der seit 2011 in der Formel 1 fährt. Zudem entwickele man "technisch" während einer Karriere "viele Fähigkeiten".

Perez ist sicher: "Ich glaube einfach, dass ich an einem tollen Punkt angekommen bin. Die Chance (bei Red Bull, d. Red.) kommt zu einem großartigen Zeitpunkt und ja, es wird etwas Gutes werden."

Nach seinen Zielen gefragt, stimmte Perez auch schon mal die Trompeten von Mexiko an. "Wenn wir ein Auto haben, das gut genug ist, die WM zu gewinnen, will ich sicherstellen, dass ich die WM gewinne. Wenn wir ein Auto haben, das gut genug für Platz 2 ist, will ich sicherstellen, dass ich gewinne. Mehr abliefern, als das Auto Potenzial hat", so "Checo".

© RTL
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2021

Bahrain
Bahrain GP
28.03.
Italien
Imola GP
18.04.
Portugal
Portugal GP
02.05.
Spanien
Spanien GP
09.05.
Monaco
Monaco GP
23.05.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
06.06.
Kanada
Kanada GP
13.06.
Frankreich
Frankreich GP
27.06.
Österreich
Österreich GP
04.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
18.07.
Ungarn
Ungarn GP
01.08.
Belgien
Belgien GP
29.08.
Niederlande
Niederlande GP
05.09.
Italien
Italien GP
12.09.
Russland
Russland GP
26.09.
Singapur
Singapur GP
03.10.
Japan
Japan GP
10.10.
USA
USA GP
24.10.
Mexiko
Mexiko GP
31.10.
Brasilien
Brasilien GP
07.11.
Australien
Australien GP
21.11.
Saudi-Arabien
Saudi-Arabien GP
05.12.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
12.12.
Anzeige