Heute Live

"Die erste Halbzeit war top"

Hütter: FC Bayern selten so unterlegen wie in Frankfurt

26.02.2021 11:54
Adi Hütter bezwang mit Eintracht Frankfurt den FC Bayern
© Oliver Zimmermann via www.imago-images.de
Adi Hütter bezwang mit Eintracht Frankfurt den FC Bayern

Eintracht Frankfurt ist der Bundesliga-Klub der Stunde, schließlich holten die Hessen aus den letzten zehn Spielen 28 von 30 Punkten. Zuletzt besiegte das Team von Trainer Adi Hütter auch den FC Bayern. Nun hat der Österreicher von der erbrachten Leistung geschwärmt.

"Die erste Halbzeit gegen die Bayern war top. Wir waren spielerisch stark, gut im Anlaufen, hatten überzeugende Umschaltmomente", sagte Hütter gegenüber der "NZZ": Ich kann mich nicht erinnern, dass Bayern München einmal so klar unterlegen war wie bei uns in der ersten Halbzeit."

Die Siege der vergangenen Wochen seien "nicht gestohlen", sondern "hoch verdient". Ein Sonderlob verteilte Hütter in diesem Zusammenhang an Spielmacher Amin Younes.

"Einen Spielertypen wie ihn hatten wir vorher nicht. Er ist belebend für unsere Offensive", verriet der Übungsleiter über den ehemaligen Nationalspieler.


Mehr dazu: "Weltklasse"-Giftzwerg Younes auf dem Vormarsch


Mit 42 Punkten rangiert Eintracht Frankfurt derzeit auf dem vierten Platz und hat damit eine realistische Chance auf die Teilnahme an der Champions League. Die Erfolge wecken gleichzeitig Begehrlichkeiten. So wird Sportdirektor Fredi Bobic bei Hertha BSC gehandelt.

Gladbach-Gerüchte beschäftigen Hütter nicht

Darüber hinaus wird Hütter mit Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht. Die Fohlen suchen noch einen Nachfolger für Marco Rose, der nach der Saison zum BVB wechselt.

Angesprochen auf die Spekulationen hielt sich Hütter bedeckt: "Damit beschäftige ich mich jetzt überhaupt nicht. Ich bin hier so in dem Thema drin, dass ich mich gar nicht um irgendetwas anderes kümmere", sagte der 51-Jährige und fügte an: "Ich hab einen Vertrag bis 2023. Und ich glaube, es wäre fatal, sich jetzt irgendwelche Gedanken drumherum zu machen."

Gleichzeitig sieht Hütter bei Eintracht Frankfurt noch Steigerungspotenzial. "Geht es um Kontinuität. Wenn wir Spieler mit großer Qualität halten könnten, würde das die Mannschaft sicher noch besser machen", so der SGE-Trainer.

Bundesliga Bundesliga

31. Spieltag

Spielplan
Tabelle

Torjäger 2020/2021