Heute Live

Falette von Mannschaftstraining ausgeschlossen

25.02.2021 12:56
Muss vorerst alleine trainieren: 96-Profi Simon Falette
© Joachim Sielski via www.imago-images.de
Muss vorerst alleine trainieren: 96-Profi Simon Falette

Nach einer Handgreiflichkeit gegen seinen Mitspieler Genki Haraguchi nimmt Fußball-Profi Simon Falette vorerst nicht am Mannschaftstraining des Zweitligisten Hannover 96 teil.

"Es wurde eine gewisse Grenze überschritten, das weiß der Simon auch", sagte Trainer Kenan Kocak zwei Tage vor dem Heimspiel gegen SpVgg Greuther Fürth. "Wie es von der Vereinsseite aussieht, muss man abwarten. Es wird auch noch ein Gespräch zwischen Trainerteam und Mannschaftsrat geben. Aber er wird heute erstmal nicht am Mannschaftstraining teilnehmen."

Falette und Haraguchi waren am Mittwoch während einer Trainingseinheit aneinander geraten. Nach Angaben des Vereins stieß der Verteidiger aus Guinea den Mittelfeldspieler aus Japan dabei zu Boden. Die 96er kündigten in einer Presseerklärung "Konsequenzen" aus dem Vorfall an. Doch zumindest nach Meinung von Kocak sollten die nicht in einer Trennung von dem 29 Jahre alten Falette münden.

"Wir sind alle Menschen, die auch Fehler machen. Und ich bin weit davon entfernt, Menschen nach einem Fehler in eine Schublade zu stecken. Wichtig ist, dass ein Mensch aus seinen Fehlern lernt", sagte der Trainer am Donnerstag. "Das war kein schöner Vorfall. Aber auch nicht so dramatisch, wie er teilweise dargestellt wurde. So etwas passiert in vielen Fußball-Mannschaften und kommt immer wieder einmal vor. Simon zeigt auch die Reue."

2. Bundesliga 2. Bundesliga

Torjäger 2020/2021