Heute Live
powered by Formel1.de

Mücke blickt auf die Formel 1

Ex-Rennfahrer lobt Hülkenberg: Hätte Chance "verdient"

25.02.2021 12:29
Nico Hülkenberg blieb ohne Cockpit
© Glenn Dunbar via www.imago-images.de
Nico Hülkenberg blieb ohne Cockpit

Viele, vor allem deutsche Fans hatten gehofft, dass Nico Hülkenberg 2021 als Stammfahrer in die Formel 1 zurückkehren würde, nachdem er im Vorjahr gleich zweimal als Ersatzfahrer für mit Corona infizierte Kollegen verpflichtet worden war. Doch die Aussicht auf ein Cockpit für diese Saison zerschlug sich.

Einer, der es ihm gewünscht hätte, ist Peter Mücke, Ex-Rennfahrer und Gründer von Mücke Motorsport. "Ich halte ihn nach wie vor für einen Guten", sagt er im Gespräch mit "Motorsport-Total.com". "Es ist aus meiner Sicht wirklich schade, dass der seine Chance nicht so bekommen hat, wie er sie verdient hätte."

Hülkenberg hätte aus Sicht von Mücke nach seinen unplanmäßigen Renneinsätzen 2021 eigentlich gute Chancen auf einen Stammplatz gehabt. Als Ersatzfahrer stünde er bei ihm auch für diese Saison ganz oben auf der Liste.

"Er ist einer der Fahrer, die derzeit am besten positioniert sind, weil er es einfach bewiesen hat. Er hatte das Glück, dass diese Situation eingetreten ist und dass er auf Anhieb abliefern konnte", sagt der erfahrene Teameigentümer und verrät: "Ich kenne ihn von damals. Er hat bei uns mal getestet, zwei oder dreimal."

Schon damals sei erkennbar gewesen, "dass er nicht einer von vielen ist, sondern schon ein Guter", blickt Mücke zurück. "Was ich unheimlich achte, ist sein Selbstvertrauen, was er aber nicht zeigt. Aber das hat er. Sein Glaube an sich selbst, sein Talent ist unumstritten. Das ist einer, der in die Formel 1 gehört", legt er sich fest.

Bevor Sergio Pérez bei Red Bull bestätigt wurde, galt auch Hülkenberg als eine mögliche Option. Doch die Wahl fiel auf den Mexikaner. "Das ist die Entscheidung des 'Doktors' und so viel macht er nicht falsch", sagt Mücke "mit aller Hochachtung".

"Vielleicht kann ein Pérez besser mit Verstappen klarkommen"

"Ich will Nico nicht unrecht tun, aber die beiden sind unterschiedlich. Vielleicht kann ein Pérez besser mit Verstappen klarkommen. Der 'Doktor' weiß mehr als ich. (...) Der irrt sich selten oder nie." Auch Mücke glaubt, dass Pérez Verstappen entgegentreten kann, "ohne an ihm zu zerbrechen". Er kennt den Mexikaner von früher.

Für Hülkenberg hofft der 74-Jährige derweil, dass sich die Tür in die Formel 1 noch einmal öffnet und der Deutsche einen fixen Platz findet. "Ich glaube, es ist richtig, noch zu warten. Irgendwas anderes kann er ja immer noch machen."

"Wir sehen die Tendenz hin zu den LMP-Autos und Le Mans. Mehr oder weniger alle wollen den Weg nach Le Mans gehen. Mein Sohn ist 13 Mal in Le Mans gefahren und ich war immer dabei. Ich weiß also, was da läuft und wie geil das ist." Aber man müsse realistisch bleiben, warnt Mücke vor überzogenen Erwartungen.

"So viele Autos in der obersten Kategorie, bei denen die Werke aktiv sein werden, sind da nicht", weiß der Teameigentümer, betont aber gleichzeitig: "Da sind weiß Gott keine schlechten Jungs, die in den LMP2-Autos fahren. Ich glaube, da rennen viele dem Traum hinterher, der schwer zu erfüllen sein wird, weil es halt eng ist."

"Aber nichtsdestotrotz: Le Mans ist neben der Formel 1 das höchste Level - und das ist einfach geil. Da gibt es überhaupt keine Frage. Das ist eine andere Welt. Nach 23 Stunden und 30 Minuten fängt dort so manches Rennen erst an."

Formel 1 2021

Bahrain
Bahrain GP
28.03.
Italien
Imola GP
18.04.
Portugal
Portugal GP
02.05.
Spanien
Spanien GP
09.05.
Monaco
Monaco GP
23.05.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
06.06.
Kanada
Kanada GP
13.06.
Frankreich
Frankreich GP
27.06.
Österreich
Österreich GP
04.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
18.07.
Ungarn
Ungarn GP
01.08.
Belgien
Belgien GP
29.08.
Niederlande
Niederlande GP
05.09.
Italien
Italien GP
12.09.
Russland
Russland GP
26.09.
Singapur
Singapur GP
03.10.
Japan
Japan GP
10.10.
USA
USA GP
24.10.
Mexiko
Mexiko GP
31.10.
Brasilien
Brasilien GP
07.11.
Australien
Australien GP
21.11.
Saudi-Arabien
Saudi-Arabien GP
05.12.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
12.12.