Heute Live
powered by Formel1.de

"Das ist eine starke und historische Partnerschaft"

Deal mit Aston Martin: Das Rosa ist zurück

24.02.2021 15:54
Komplett rosa werden soll der neue Aston Martin nicht
© MST
Komplett rosa werden soll der neue Aston Martin nicht

Mit dem Namen Racing Point schien auch Hauptsponsor BWT vom Rennstall aus Silverstone zu verschwinden, doch nun ist das österreichische Wassertechnologie-Unternehmen wieder da: Wie Aston Martin am Mittwoch bekannt gibt, kehrt BWT als Sponsor auch 2021 zum Rennstall zurück.

Ein komplett rosafarbenes Auto, das Force India seit 2017 hatte, wird es nach Auskunft des Teams aber nicht geben, stattdessen sollen subtile Markenakzente und Logos die Lackierung des Fahrzeugs zieren, das in einer "neuen Grundfarbe" gehalten sein wird.

Zuletzt wurde BWT mit einem Wechsel zu Haas oder zu Williams in Verbindung gebracht, nachdem Aston Martin seinen neuen Hauptsponsor Cognizant präsentiert hatte. Nach einem kurzfristigen Deal bleibt das Unternehmen aber nun in Silverstone.

"Unsere Freunde von BWT waren loyale Unterstützer des Team, von daher freue ich mich, dass sie Partner von Aston Martin sein wollen", sagt Teamchef Otmar Szafnauer. "Das ist eine starke und historische Partnerschaft, die in eine wichtige, neue Ära geht. Wir sind gespannt, was wir zusammen erreichen können."

"Ich bin stolz, dass wir dieses wundervolle Team von Leuten weiter unterstützen und ein neues Kapitel mit der Rückkehr von Aston Martin beginnen", so BWT-Geschäftsführer Andreas Weißenbacher. "Da die Saison 2020 so stark war, glauben wir, dass die vor uns liegenden Jahre voller großer Versprechungen sind. Wir wollen das Team weiter auf der Reise an die Spitze des Feldes unterstützen."

Für Aston Martin treten 2021 Sebastian Vettel und Lance Stroll an. Das neue Auto wird am kommenden Mittwoch, 3. März, präsentiert werden.

Formel 1 2021

Bahrain
Bahrain GP
28.03.
Italien
Imola GP
18.04.
Portugal
Portugal GP
02.05.
Spanien
Spanien GP
09.05.
Monaco
Monaco GP
23.05.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
06.06.
Kanada
Kanada GP
13.06.
Frankreich
Frankreich GP
27.06.
Österreich
Österreich GP
04.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
18.07.
Ungarn
Ungarn GP
01.08.
Belgien
Belgien GP
29.08.
Niederlande
Niederlande GP
05.09.
Italien
Italien GP
12.09.
Russland
Russland GP
26.09.
Singapur
Singapur GP
03.10.
Japan
Japan GP
10.10.
USA
USA GP
24.10.
Mexiko
Mexiko GP
31.10.
Brasilien
Brasilien GP
07.11.
Australien
Australien GP
21.11.
Saudi-Arabien
Saudi-Arabien GP
05.12.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
12.12.