Anzeige

Sportwelt und Politik unterstützen Tiger Woods

24.02.2021 08:11

Nach seinem schweren Autounfall hat Golf-Superstar Tiger Woods Unterstützung aus der Sportwelt und der Politik erhalten.

Neben den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama und Donald Trump schickten auch Sportgrößen wie Rekord-Majorgewinner Jack Nicklaus oder der frühere Basketball-Star Earvin "Magic" Johnson Genesungswünsche.

"Wenn wir im Laufe der Jahre etwas gelernt haben, dann, dass man Tiger nie aufgeben sollte", twitterte Obama. Sein Nachfolger Trump, selbst großer Golf-Enthusiast, ließ über Sprecher Jason Miller ausrichten: "Gute Besserung, Tiger. Du bist ein wahrer Champion". Woods' frühere Lebensgefährtin, Ex-Ski-Star Lindsey Vonn, twitterte: "Ich bete gerade für TW."

Die PGA sicherte dem 15-maligen Major-Champion die "volle Unterstützung" zu. "Im Namen der Tour und unserer Spieler ist Tiger in unseren Gebeten", hieß es in einem Statement. Der Weltranglistendritte Justin Thomas sagte bei einer Pressekonferenz: "Mir ist ganz übel. Es tut weh, zu sehen, wie einer meiner engsten Freunde einen Unfall hat. Ich hoffe nur, dass es ihm gut geht. Ich mache mir auch Sorgen um seine Kinder."

Nicklaus war ebenfalls über die Nachricht des Unfalls schockiert. Seine Ehefrau Barbara und er seien wie alle anderen "zutiefst besorgt" und wünschten "ihm alles Gute für eine vollständige Genesung". Auch Johnson forderte die Menschen über Twitter auf, für eine "schnelle Genesung zu beten".

Woods war am Dienstag in der Nähe von Los Angeles mit seinem Wagen verunfallt. Dabei wurde er an den Beinen verletzt und umgehend operiert. Woods habe "erhebliche Verletzungen" an seiner rechten unteren Extremität erlitten, teilte der Chefarzt des Harbor-UCLA Medical Center, Anish Mahajan, mit. Nach der Notoperation sei er derzeit wach, ansprechbar und erhole sich in seinem Krankenhauszimmer, hieß es in einer Erklärung auf seinem Twitter-Account.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige