Anzeige

Nach Upamecano: Nächster RB-Star vor dem Abgang?

23.02.2021 15:52
Ibrahima Konaté von RB Leipzig steht angeblich im Fokus von Real Madrid
© Imago Images
Ibrahima Konaté von RB Leipzig steht angeblich im Fokus von Real Madrid

Den Kampf um Dayot Upamecano hat RB Leipzig vor Kurzem verloren. Der FC Bayern hat sich den Star-Verteidiger der Sachsen zur kommenden Saison geschnappt. Mit Ibrahima Konaté steht auch dessen Nebenmann im Fokus zahlreicher Fußball-Schwergewichte. In Spanien wird über ein Interesse von Real Madrid berichtet.

Real Madrid findet offenbar am nächsten Innenverteidiger von RB Leipzig Gefallen. Nachdem der Transferwettstreit um Dayot Upamecano letztendlich an den FC Bayern ging, soll sich der spanische Rekordmeister nun Ibrahima Konaté ausgeguckt haben. Davon berichtet das Portal "Defensa Central".

Das Problem aus Leipziger Sicht: Den Sachsen wären wie schon im Fall Upamecano wohl auch bei Konaté die Hände gebunden. Der 21-Jährige verfügt am Cottaweg zwar noch über einen bis 2023 gültigen Arbeitsvertrag. Medienberichten zufolge soll in diesem allerdings eine Ausstiegsklausel von rund 30 Millionen Euro eingewoben sein.

In Madrid könnte es im Sommer in der zentralen Verteidigung zu akuter Personalnot kommen. Nach momentanem Stand verlängert Vereinsurgestein Sergio Ramos seinen auslaufenden Vertrag nicht. Überdies ist die Zusammenarbeit mit dessen Nebenmann Raphaël Varane nur noch bis Ende Juni 2022 befristet.

Zinédine Zidane hat Ibrahima Konaté im Blick

Alles in die Waagschale werfen soll Real in der Causa Konaté allerdings nicht – zumindest vorerst nicht. Trainer Zinédine Zidane soll durchaus angetan sein von seinem Landsmann. Ein Transfer würde laut "Defensa Central" aber an den in Madrid wenig bis gar nicht vorhandenen finanziellen Ressourcen scheitern.

Außerdem soll Real zunächst Konatés Verletzungshistorie abschrecken. Der Rechtsfüßer fiel nahezu die komplette Vorsaison aus und hat auch in der aktuellen Spielzeit mit Blessuren zu kämpfen. Real soll aber weiterhin mindestens ein Auge auf den RB-Star gerichtet haben.

Konatés Management stehen jedenfalls arbeitsreiche Wochen bevor. Nachdem sich Upamecano für einen Wechsel zum FC Bayern entschieden hat, sollen jene Klubs, die sich mit ihm befasst haben, nun auf Landsmann Konaté umschwenken. Der FC Chelsea, der FC Liverpool und Manchester United wurden in den letzten Wochen als potenzielle Abnehmer gehandelt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

23. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige