Anzeige

Luitz strotzt vor WM-Riesenslalom vor Selbstvertrauen

19.02.2021 07:18
Was reißt Stefan Luitz im WM-Riesenslalom?
© unknown
Was reißt Stefan Luitz im WM-Riesenslalom?

Beflügelt von der Bronzemedaille im Teamwettbewerb geht Skirennfahrer Stefan Luitz voller Selbstbewusstsein in den WM-Riesenslalom der Herren an diesem Freitag (10:00 und 13:30 Uhr).

"Ich konnte mich von Lauf zu Lauf steigern und immer besser reinkommen", sagte der 28-Jährige über den vergangenen Mittwoch, an dem er mit der deutschen Mannschaft im Parallelevent auf Platz drei gerast war. "Deswegen kann ich jetzt schon mit viel Selbstvertrauen an den Start gehen."

Für Luitz sind die Einsätze bei den Titelkämpfen in Cortina d'Ampezzo die ersten nach mehrwöchiger Pause wegen einer Muskelsehnenverletzung im linken Oberschenkel. "Die erste Diagnose war schon relativ knackig, da haben wir schon ein bisschen geschluckt. Aber nach ein paar Tagen hat es sich schon sehr, sehr gut angefühlt und ich war zuversichtlich, dass es sich ausgeht", berichtete er nun rückblickend über seinen Weg zur WM.

Neben Luitz startet im Riesentorlauf in den Dolomiten noch Alexander Schmid für den Deutschen Skiverband. Zu den Favoriten auf die Medaillen gehören die beiden aber nicht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige