powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Djokovic erneut im Finale der Australian Open

18.02.2021 11:44
Greift nach neuntem Titel bei den Australian Open: Novak Djokovic
© DEAN LEWINS via www.imago-images.de
Greift nach neuntem Titel bei den Australian Open: Novak Djokovic

Novak Djokovic ist nur noch einen Schritt vom neunten Titelgewinn bei den Australian Open entfernt.

Der König von Melbourne verteidigt sein Reich mit Bravour: Novak Djokovic hat im Halbfinale der Australian Open das Märchen des russischen Qualifikanten Aslan Karatsev beendete und ist nur noch einen Schritt vom neunten Triumph Down Under entfernt.

Schon zum neunten Mal in Melbourne und zum 28. Mal bei Grand-Slam-Turnieren insgesamt steht Djokovic im Finale. Der Weltranglistenerste besiegte Karatsev 6:3, 6:4, 6:2 und beendete die sensationelle Reise der Nummer 114 der Welt.

Als erster Grand-Slam-Debütant in der Ära des Profitennis (seit 1968) hatte der 27-jährige Karatsev das Halbfinale erreicht.

"Gratulation, er hat das gut gemacht", lobte Djokovic, der immer besser in Fahrt kommt: "Jetzt muss ich alle Energie für das wichtigste Match sammeln."

Von den Bauchmuskelproblemen, über die der Serbe nach der dritten Runde geklagt hatte, war ihm wie schon beim Viertelfinalsieg gegen Alexander Zverev nichts mehr anzumerken. "Ich habe mich großartig gefühlt", sagte er.

Karatsev verdoppelt sein Karriere-Preisgeld

Während Überraschungsmann Karatsev in der Weltrangliste auf Platz 42 klettert und das in seiner gesamten Karriere bisher gewonnene Preisgeld hat auf mehr als 1,2 Millionen US-Dollar verdoppelte, schwebt Djokovic in ganz anderen Sphären.

Rekordchampion in Melbourne ist er ohnehin schon, mit seinem neunten Titel in Australien und dem 18. Grand-Slam-Sieg insgesamt würde er aber auch den Abstand in der ewigen Bestenliste auf Roger Federer und Rafael Nadal (beide 20) verkürzen.

Dafür muss Djokovic am Sonntag entweder den seit 19 Matches ungeschlagenen Russen Daniil Medvedev oder Nadal-Bezwinger Stefanos Tsitsipas (Griechenland) ausschalten. Die beiden ermitteln den zweiten Finalisten am Freitag (9:30 Uhr MEZ).

Djokovic knackt Federers Weltranglisten-Rekord

Ein anderes großes Ziel hat Djokovic ganz ungeachtet eines Titelgewinns in Melbourne schon erreicht.

Der 33-Jährige wird über den 8. März hinaus die Nummer eins der Weltrangliste bleiben und mit insgesamt 311 Wochen an der Spitze den derzeitigen Rekordhalter Federer (Schweiz/310) überholen. Doch der "Djoker" strebt nach mehr.

Mit einem weiteren Sieg bei den Australian Open würde der Weltranglistenerste Djokovic in der ewigen Grand-Slam-Bestenliste die Lücke zu Nadal und Roger Federer (beide 20 Titel) weiter schließen. Bislang steht der 33-Jährige bei 17 Erfolgen bei den vier wichtigsten Turnieren der Welt.