Anzeige

Lobeshymnen für den BVB-Matchwinner

Pressestimmen: "Haaland terrorisiert Sevilla"

18.02.2021 13:31

Borussia Dortmund hofft nach dem 3:2-Sieg im Achtelfinalhinspiel der Champions League beim FC Sevilla auf den Einzug in die nächste Runde. Überragender Akteur war einmal mehr Torjäger Erling Haaland. Das sahen auch die internationalen Medien so. Die Pressestimmen zum BVB-Sieg:

SPANIEN

Marca: "Haaland trifft Sevilla schwer, das zumindest noch lebt! Im Sánchez-Pizjuán erschien ein Monster, das Sevilla schwer verletzte und Borussia Dortmund näher an das Viertelfinale brachte. Die Deutschen haben mit Erling Haaland einen kolossalen Stürmer. Er hat gezeigt, dass es eine neue Generation von Stars gibt, die bereit sind, den Fußball zu dominieren."

As: "Haaland fegt über Sevilla weg. Der Norweger trat in Spanien an, erzielte zwei Tore und gab eine Vorlage, die das Weiterkommen für Lopeteguis Männer fast unmöglich macht. Sevilla unterlag Borussia Dortmund - oder vielmehr einem Erling Haaland, der Sevillas Chancen auf das Weiterkommen minimiert hat."

Mundo Deportivo: "Haaland löscht die Flamme von Sevillas Traum. Der Norweger zeigt mit zwei Toren und einer Vorlage eine herausragende erste Halbzeit. Das Weiterkommen wird für Sevilla sehr schwierig, das in Deutschland mit zwei Toren Unterschied gewinnen muss."

Diario Sur: "Zwei Tore des norwegischen Stürmers Erling Haaland machen Sevilla das Leben schwer und zwingen es in Dortmund zu Heldentaten. Nach dem, was im Ramón Sánchez Pizjuán zu sehen war, gibt es keine Zweifel daran, dass der Norweger ein weiterer Privilegierter ist, der den Fußball des nächsten Jahrzehnts dominieren soll." 

Diario Sevilla: "Es könnte viel schlimmer sein und es ist schwierig, aber ... Der Norwegische Riese Haaland stellte seine Torqualität unter Beweis. Durch das späte Tor von Luuk de Jong dürfen die Sevilla-Fans aber dennoch träumen."

Sport: "Sevilla kommt bei den Haaland-Festspielen mit einem blauen Auge davon. Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit macht der Treffer von de Jong ein bisschen Hoffnung."

El Pais: "Haaland terrorisiert Sevilla! Der norwegische Stürmer mit einer brillanten ersten Halbzeit, die dem BVB einen Vorteil für das Rückspiel verschafft. Aber noch ist es für Sevilla nicht endgültig vorbei. Dortmund legt in der ersten Halbzeit ein Tempo vor, bei dem Sevilla nicht mithalten kann. Durch einige taktische Änderungen wurde Sevilla nach der Pause wiederbelebt und macht aus einem schlechten Ergebnis eines, das etwas Hoffnung lässt."

El Mundo: "De Jong hält Sevilla am Leben! Sevilla mit einem der schlechtesten Spiele der Saison. Ein entschlossener Haaland und Borussia Dortmund besiegen Lopeteguis Elf, der aber durch de Jong ein Fünkchen Hoffnung für das Rückspiel bleibt."

DEUTSCHLAND

Bild: "Haaldand - die Wucht von Sevilla! Erling Haaland (20) verschafft Dortmund eine ganz starke Ausgangsposition im Achtelfinale der Champions League. Beim 3:2 in Sevilla trifft er zweimal, legt dazu das dritte Tor auf. In der Nacht von Sevilla wird Haaland zur Wucht von Sevilla!

Spiegel: "Nach sechs Minuten lag Dortmund in Sevilla hinten, bei einer Mannschaft, die seit Wochen kein Tor mehr kassiert hatte. War's das mit der Borussia und der Champions League? War’s nicht. Denn sie hat Erling Haaland im Sturm. Der 20-Jährige bereitete den Ausgleich auf famose Weise vor, dann legte er ein brillantes Tor nach und entschied später mit seinem zweiten Treffer das Spiel."

kicker: "Haaland-Rekord beschert BVB einen Auswärtssieg in Sevilla. Borussia Dortmund hat im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League mit 3:2 in Sevilla gewonnen. Der BVB zeigte vor allem in der ersten Hälfte eine blitzsaubere Leistung, beendete die Serie der Andalusier - und stellte in Person von Haaland einen neuen CL-Rekord auf."


Mehr dazu: Noten und Einzelkritik zum BVB-Sieg in Sevilla


Ruhr Nachrichten: "Fiesta Borussia! Der BVB fegt beim 3:2-Sieg über Sevilla hinweg. Borussia Dortmund ist in der Champions League kaum wiederzuerkennen und fegt beim 3:2 zeitweise über den FC Sevilla hinweg. BVB-Torjäger Erling Haaland ragt mal wieder heraus."

Westdeutsche Allgemeine Zeitung: "Im Champions-League-Spiel in Sevilla gelingt dem BVB ein Befreiungsschlag. Dank des Auswärtssiegs sind die Chancen aufs Viertelfinale gut. Dortmund gewinnt das Hinspiel mit 3:2 und zeigt sich in Derbyform." 

ENGLAND

The Sun: "Suso schlug früh zu, um die Gastgeber in Führung zu bringen, aber Mahmoud Dahoud und ein Doppelpack von Erling Haaland stellten das Spiel auf den Kopf. Das späte Tor von Luuk de Jong gibt den Spaniern aber doch noch Hoffnung auf das Weiterkommen. 

Daily Mail: "Borussia Dortmunds Erling Haaland setzte seinen herausragenden Lauf in der Champions League fort, indem er zweimal traf. Haaland war überall auf dem Spielfeld eine Bedrohung und war an allen drei Toren beteiligt."

Mirror: "Der 3:2-Sieg von Dortmund in Andalusien beendete Sevillas beeindruckenden Lauf von sieben Siegen ohne Gegentor in Serie und verschaffte der Bundesliga einen starken Gesamtvorteil für das Rückspiel."  

The Guardian: "Der Dortmunder Erling Haaland trifft zweimal und stellt Sevilla vor eine harte Aufgabe. Erst war es PSGs Kylian Mbappé, dann war es Erling Haaland. In zwei Spielen innerhalb von 24 Stunden hat Spanien, das so lange Bühne für Cristiano Ronaldo und Lionel Messi war, demonstriert bekommen, wer sie am wahrscheinlichsten ersetzen wird. Jedes Mal, wenn Haaland loslegte, spürte man die Angst bei Sevilla. Die Verteidiger zogen sich zurück, als hätten sie Angst, ihm im Weg zu stehen."

The Independent: "Erling Haaland von Borussia Dortmund setzte seinen erfolgreichen Lauf in der Champions League fort, indem er zweimal traf. Haaland erzielte sein zehntes Tor in sieben Champions-League-Spielen für Dortmund. Sevilla konnte zumindest die Hoffnung am Leben erhalten, als der niederländische Stürmer Luuk de Jong sechs Minuten vor Schluss zum Anschluss traf."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Haaland wird immer mehr zum Phänomen! Mbappé legt vor, Haaland antwortet. Der beeindruckende Hattrick des Franzosen im Camp Nou hat dem Dortmunder Flügel verliehen. Haaland säte buchstäblich Panik bei Sevilla, indem er Bounou erst mit einem heftigen Linksschuss überwand und dann nach schmerzlichem Ballverlust von Papu Gomez zum zweiten Tor einschob."

Tuttosport: Zu viel Haaland für Susos Sevilla: Borussia Dortmund gewinnt mit 3:2. Terzics Jungs feiern im Sanchez Pizjuán ein Comeback, das vom norwegischen Bomber mit seinem achten Saisontor in der Champions League gekrönt wird. 

FRANKREICH

L'Équipe: "Borussia Dortmund hat das Hinspiel des Achtelfinals angeführt von einem unhaltebaren Haaland gewonnen, der zwei Tore erzielte und eine Vorarbeit lieferte. Die Andalusier reagierten nach dem RÜckstand zu spät, um die Niederlage noch zu vermeiden."

RMC: "Mit einem Doppelpack diktiert Haaland den Andalusiern sein Gesetz. Es war legitim zu glauben, dass die Andalusier, die seit einem Monat ungeschlagen sind und in ihren letzten 19 Spielen nur einmal geschlagen wurden, Favorit in diesem Spiel waren. Aber um die Straße des BVB in der Champions League zu überqueren, der muss an Erling Haaland vorbei. Haaland war teuflisch und klinisch als Protagonist des 3:2-Sieges von Borussia Dortmund gegen den FC Sevilla. 

SCHWEIZ

Blick: "Dortmund zaubert sich den Frust von der Seele. Erling Haaland sorgt beim Sieg über Sevilla für die Dortmunder Glücksgefühle. Erling Braut Haaland – wohl dem, der den jungen Norweger in seiner Sturmreihe hat. Pech für die, die gegen ihn verteidigen müssen. Das wird beim 3:2-Sieg von Dortmund gegen Sevilla einmal mehr klar. Haalands Auftritt vermag sogar den Start in die Partie vergessen machen." 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Champions League Champions League
Anzeige

Torjäger 2020/2021

Anzeige