powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Amazon holt Ex-DFB-Stars als Experten

10.03.2021 09:41
In der kommenden Saison ist die Champions League bei Amazon zu sehen
© Marco Canoniero via www.imago-images.de
In der kommenden Saison ist die Champions League bei Amazon zu sehen

Ab der kommenden Saison wird die Champions League vom Streaminganbieter DAZN"und dem Versandriesen Amazon übertragen. Um den Zuschauern den bestmöglichen Service zu bieten, setzt der Versandhändler offenbar auf zwei bekannte Experten - unter anderem einen langjährigen Kapitän des FC Schalke 04.

Wie die "Sport Bild" berichtet, werden die Champions-League-Übertragungen bei Amazon in der kommenden Saison von Benedikt Höwedes und Mario Gomez begleitet. Die beiden Ex-Profis kommen als Experten zum Einsatz und sollen neben Moderator Sebastian Hellmann und Kommentator Jonas Friedrich durch den Abend führen. 

Kontinuität an der "Experten-Front" deutet sich derweil bei Sky" an. Hier sollen die Verträge von Lothar Matthäus und Dietmar Hamann der "Sport Bild" zufolge verlängert werden.

Amazon auf der Suche nach neuen Rechten

Wie genau Amazon seine Zukunft als Sport-Broadcaster plant, steht noch in den Sternen. Sportchef Alex Green verriet der "Sport Bild" kürzlich, dass sich das größte Online-Kaufhaus der Welt nach weiteren Sport-Übertragungsrechten umsehen will.

"Wir werden weiter nach interessanten Gelegenheiten im Sportrechte-Markt suchen", sagte der Brite, der betonte, dass Amazon jedoch keinen Zwang verspürt, in diese Sparte vorzustoßen: "Wir haben nie den Ansatz, dass wir Sportrechte kaufen müssen. Wir können uns aussuchen, wo wir investieren."

Dass Amazon sich nicht intensiv um die Übertragungsrechte der Fußball-Bundesliga bemühte als diese ausgeschrieben waren, überraschte viele Beobachter. Green erklärt, der Konzern wolle hier lieber auf seine zahlreichen Sparten-Kanäle zurückgreifen, um die Rechte nicht selber kaufen zu müssen.

"Über unsere Channels, wo auch Eurosport die Bundesliga zeigte, haben wir über andere Rechteinhaber die Möglichkeit, mehr Sport zu zeigen. Das könnte bei der Bundesliga auch eine Option sein." So könne Amazon am Ende noch mehr Sport zeigen, ohne die Rechte dafür kaufen zu müssen.

Amazon arbeitet an neuen Features

Wie genau die Champions-League-Übertragungen in der nächsten Saison aussehen werden, steht noch nicht fest. Green deutete allerdings einige Features an, die dem Amazon-Zuschauer zur Verfügung stehen sollen. "Zum Beispiel den Amazon XRay-Service. Mit nur einem Klick kann man Zusatzinformationen aufrufen oder in einem Live-Ticker entscheidende Szenen anklicken und noch einmal anschauen."

Welche Spiele Amazon übertragen wird, bleibt dem Konzern überlassen. Der Versandriese hat die freie Wahl und darf sich pro Spieltag die interessanteste Partie rauspicken. "Natürlich werden wir immer ein deutsches Team zeigen, wenn eines spielt", sagte Green, der nochmals betonte, dass alle 16 Amazon-Spiele im Prime-Abo enthalten sein werden und somit keine Extrakosten hervorrufen.

Nicht umstellen müssen sich die Zuschauer mit Blick auf die Moderatoren bzw. Kommentatoren. Hier setzt Amazon auf die bewährten Sky-Kräfte Sebastian Hellmann und Jonas Friedrich.

Champions League Champions League

Torjäger 2020/2021