powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Heftiger Disput auf dem Weg zum Mittelkreis

Flick zoffte sich nach Finalsieg mit Bayern-Star

12.02.2021 20:04

Der FC Bayern hat durch den Sieg im Finale der Klub-WM das Sextuple perfekt gemacht. Eitel Sonnenschein herrschte beim deutschen Rekordmeister im Anschluss aber nicht überall. Im Gegenteil: Zwischen Trainer Hansi Flick und einem seiner Schützlinge kam es offenbar nach Schlusspfiff zu einem heftigen Disput.

Wie "Bild" enthüllte, geriet der Münchner Übungsleiter "auf dem Weg in den Mittelkreis" mit Corentin Tolisso aneinander. Beide seien aufgebracht gewesen und hätten mindestens eine halbe Minute "wild gestikuliert".

Flick habe gar seine Maske abgenommen, um seinen Worten Nachdruck verleihen zu können. Worum es bei dem Streit ging, ist nicht bekannt. Tolisso war im Endspiel gegen Tigres UANL nach 64 Minuten eingewechselt worden.

In den letzten Wochen sind die Aktien des Weltmeisters von 2018 beim FC Bayern deutlich gesunken. Obwohl mehrere Konkurrenten im Mittelfeld zwischenzeitlich ausfielen, schaffte es Tolisso nicht, sich für einen Stammplatz zu empfehlen.

Tolisso-Abschied vom FC Bayern immer wahrscheinlicher

Im Sommer ist das Arbeitspapier des 26-Jährigen nur noch ein Jahr gültig. Vieles deutet aktuell darauf hin, dass sich die Wege nach der Saison trennen werden.

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge sagte unlängst bei "Sport1": "Tolisso hat im Sommer noch ein Jahr Vertrag. Entweder verlängern wir den Vertrag oder müssen eine Lösung finden. Diese beiden Optionen liegen auf dem Tisch. Ich kann weder die eine noch die andere ausschließen."


Mehr dazu: Corentin Tolisso: Das ewig uneingelöste Versprechen des FC Bayern


Der Franzose war 2017 für 41,5 Millionen Euro von Olympique Lyon nach München gewechselt. Verletzungen warfen ihn seither immer wieder zurück. Insgesamt kommt Tolisso auf 93 Einsätze im Bayern-Trikot (17 Tore, 12 Vorlagen).

Bundesliga Bundesliga