Heute Live

Verpflichtet die SGE den Serben fest?

Hübner verrät: So stehen die Chancen auf den Jovic-Verbleib

24.02.2021 10:12
Luka Jovic kehrte im Januar zu Eintracht Frankfurt zurück
© ThorstenWagner
Luka Jovic kehrte im Januar zu Eintracht Frankfurt zurück

Mit der Verpflichtung von Luka Jovic gelang Eintracht Frankfurt in der vergangenen Transferperiode ein echter Coup. Angeblich planen die Hessen auch in Zukunft mit dem Serben, der nur bis zum Sommer von Real Madrid ausgeliehen ist. SGE-Sportdirektor Bruno Hübner schätzt die Chancen allerdings nicht sehr hoch ein.

Mit drei Toren in sieben Spielen hätte die Rückkehr von Luka Jovic zu Eintracht Frankfurt kaum besser laufen können. Offenbar beurteilen das auch die Verantwortlichen der Hessen so, denn laut serbischen Medien planen Fredi Bobic und Co. schon jetzt, den 23-Jährigen im kommenden Sommer fest zu verpflichten. Das zumindest will die serbische Zeitung "Republika" exklusiv erfahren haben. 

Die Rechnung sieht dabei wie folgt aus: Top-Torjäger André Silva verlässt die Adler im Sommer und schließt sich Atlético Madrid an. Entsprechende Gerüchte kursieren schon seit einigen Tagen durch die Gazetten. Mit der Silva-Ablöse, die zwischen 30 und 40 Millionen Euro betragen soll, will die Eintracht dann den Transfer von Luka Jovic finanzieren. 

Silva-Ablöse plus zehn Millionen für Jovic?

Zusätzlich zur Silva-Ablöse würde Frankfurt laut "Repulika" noch zehn Millionen Euro drauflegen und versuchen, Real Madrid so von einem Jovic-Transfer zu überzeugen. Damit würden die Hessen unter dem Strich immer noch mit einem Plus aus dem Handel herausgehen, nachdem sie im Sommer 2019 rund 60 Millionen Euro für den Jovic-Transfer von Real kassierten. 

Scheitern könnte das Unternehmen dem Bericht zufolge aber noch an den Königlichen bzw. deren neuem Coach, sollte Zinédine Zidane seinen Posten auf der Bank verlieren. Sollte der Franzose aber bleiben, gebe es keinen Grund für Jovic, in die spanische Hauptstadt zurückzukehren, heißt es. 

SGE-Sportdirektor Bruno Hübner macht sich allerdings wenig Hoffnungen auf eine feste Jovic-Verpflichtung. "Die Chancen dafür sind minimal", sagte er zur "Bild": "Wenn er sich jetzt wieder in den Vordergrund spielt, kommen ganz andere Klubs ins Rennen."

Außer Frage steht, dass sich Jovic bei der Eintracht deutlich wohler als zuletzt bei Real fühlt. "Ich habe die Bundesliga wirklich vermisst und bin glücklich, wieder das Eintracht-Trikot tragen zu dürfen", sagte der 23-Jährigen vor Kurzem gegenüber "bundesliga.com".

Ob er so glücklich ist, dass er auch seinen einstigen Traum von Real Madrid ad acta, wird sich spätestens im kommenden Sommer zeigen.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021