Anzeige
powered by Formel1.de

"Nicht viel Interesse"

Magnussen: Kein Interesse an Ersatzrolle bei Haas

09.02.2021 12:22
Kevin Magnussen hat keine Lust, für ein Rennen in die Formel 1 zurückzukehren
© HOCH ZWEI via www.imago-images.de
Kevin Magnussen hat keine Lust, für ein Rennen in die Formel 1 zurückzukehren

Kevin Magnussen hat einen Einsatz für Haas ausgeschlossen, sollte das Team 2021 auf einen Ersatzfahrer zurückgreifen müssen.

Teamchef Günther Steiner hatte zuletzt bereits anklingen lassen, dass er gerne auf seine beiden ehemaligen Stammfahrer zurückgreifen würde, sollten Mick Schumacher oder Nikita Mazepin für ein Rennen ausfallen.

Während Romain Grosjean in dem Fall gerne den Ersatzfahrer geben würde, sperrt sich sein ehemaliger Teamkollege Magnussen dagegen: "Günther ist ein guter Freund, wie so viele im Haas-Team, aber an Gesprächen über Rennsport, etwa über einen einmaligen Einsatz, habe ich nicht viel Interesse", betont er.

Magnussen wurde gestern für das WEC-Programm von Peugeot für 2022 bestätigt und betätigt sich in diesem Jahr hauptsächlich für Ganassi in der amerikanischen IMSA-Serie. "Ich würde mich gerne auf meine derzeitige Arbeit konzentrieren und vermisse Gewinnen. Ich war sieben Jahre lang in der Formel 1, und ein Rennen mehr zu fahren, interessiert mich nicht so wirklich", sagt er.

Gedanklich hat er sich bereits von der Königsklasse verabschiedet und könnte sich eine Rückkehr nur unter gewissen (unwahrscheinlichen) Bedingungen vorstellen: "Wenn Mercedes wollen würde, dass ich für sie fahre, dann würde das natürlich jeder ernsthaft in Erwägung ziehen", sagt er.

Aber: "Ich habe der Formel 1 eine sehr faire Chance gegeben. Ich denke, ich habe mein Bestes gegeben, um erfolgreich zu sein. Ich habe es gemacht und bin jetzt bereit, wieder irgendetwas zu gewinnen." Der Schritt zu den Sportwagen und zu Peugeot in die WEC sei für ihn "der perfekte", wie er sagt.

Neben Grosjean könnte Haas 2021 auch auf Pietro Fittipaldi als Ersatzfahrer zurückgreifen. Der Brasilianer hatte den Franzosen bereits für die letzten beiden Rennen 2020 ersetzt, als sich dieser von seinem Feuerunfall in Bahrain erholen musste.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2021

Bahrain
Bahrain GP
28.03.
Italien
Imola GP
18.04.
Portugal
Portugal GP
02.05.
Spanien
Spanien GP
09.05.
Monaco
Monaco GP
23.05.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
06.06.
Kanada
Kanada GP
13.06.
Frankreich
Frankreich GP
27.06.
Österreich
Österreich GP
04.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
18.07.
Ungarn
Ungarn GP
01.08.
Belgien
Belgien GP
29.08.
Niederlande
Niederlande GP
05.09.
Italien
Italien GP
12.09.
Russland
Russland GP
26.09.
Singapur
Singapur GP
03.10.
Japan
Japan GP
10.10.
USA
USA GP
24.10.
Mexiko
Mexiko GP
31.10.
Brasilien
Brasilien GP
07.11.
Australien
Australien GP
21.11.
Saudi-Arabien
Saudi-Arabien GP
05.12.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
12.12.
Anzeige