Heute Live

Die Dortmunder suchen angeblich einen Nachfolger für Bürki

Bericht: BVB hat Torwart-Trio auf dem Zettel

02.02.2021 16:20
Roman Bürki spielt seit 2015 für den BVB
© Inderlied/Guido Kirchner via www.imago-images.de
Roman Bürki spielt seit 2015 für den BVB

Bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wuchs im Laufe dieser Saison die Unzufriedenheit mit Stammtorhüter Roman Bürki. Die Gerüchteküche brodelt immer heißer, dass sich der BVB nach einem neuen Torhüter umschaut.

Derzeit fällt die Dortmunder Nummer eins zwischen den Pfosten ohnehin aus. Der 30-Jährige hatte sich in der letzten Woche im Training an der Schulter verletzt und ist auch für die beiden Pflichtspiele in dieser Woche gegen den SC Paderborn im DFB-Pokal und beim SC Freiburg in der Bundesliga nicht spielfähig.

Unabhängig von der Zwangspause des Schweizers wurden die Stimmen im Umkreis des BVB lauter, die grundsätzlich eine Veränderung auf der Torwart-Position fordern.

Bürki hatte sich in den vergangenen Monaten immer wieder Unsicherheiten geleistet, ist nach leichten und schwerwiegenden Patzern mehrfach in das Zentrum der Kritik geraten. Auch die Dortmunder Klubbosse sollen mittlerweile unzufrieden mit dem Torhüter sein, der seit 2015 bei den Schwarz-Gelben unter Vertrag steht.

Bericht: Torwart-Trio auf Kandidatenliste des BVB

Laut einem neuesten Bericht der "Bild" befindet sich der BVB derzeit auf der Suche nach einem neuen Schlussmann. Prominentester Kandidat ist nach den Informationen der Zeitung Péter Gulácsi von Ligakonkurrent RB Leipzig. Der 30-Jährige gilt seit Jahren als einer der besten Torhüter der Bundesliga, stand mit den Roten Bullen in der letzten Saison im Champions-League-Halbfinale. 

Der ungarische Nationalkeeper besitzt bei RB zwar noch einen Kontrakt bis 2023, könnte die Sachsen aber dank einer Ausstiegsklausel im Sommer für eine vergleichsweise niedrige Ablösesumme zwischen zehn und 15 Millionen Euro verlassen. 

Seit seinem Wechsel von RB Salzburg im Sommer 2015 zu den Leipzigern ist der 1,91-m-Mann der große Rückhalt im Tor. Gulácsi stand bisher in 150 Bundesliga-Spielen zwischen den Pfosten und spielte dazu über 20 Mal in der Champions League.

Derzeit stellen die Leipziger auch dank der Top-Leistungen von Gulácsi wieder die beste Abwehrreihe der Bundesliga, was in den letzten beiden Spielzeiten ebenfalls der Fall war.

Auf einer angeblichen Kandidatenliste des BVB für die Torhüter-Position sollen außerdem noch André Onana von Ajax Amsterdam und Oddyseas Vlachodimos von Benfica Lissabon stehen. Sowohl der 24-jährige Kameruner als auch der 26-jährige Grieche gelten in ihren derzeitigen Klubs als Leistungsträger und wurden schon häufiger mit europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht.

Vlachodimos blickt zudem schon auf eine Vergangenheit in der Bundesliga zurück, stand er doch zwischen 2014 und 2016 bei seinem Ausbildungsverein VfB Stuttgart in der Profimannschaft unter Vertrag.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2021/2022