Heute Live

Virtus.pro gewinnt cs_summit 7 in CS:GO

01.02.2021 07:20
Wie bereits beim letzten Mal wurde das CS:GO-Turnier cs_summit 7 nur online ausgetragen
© unknown
Wie bereits beim letzten Mal wurde das CS:GO-Turnier cs_summit 7 nur online ausgetragen

Die russische E-Sport-Organisation Virtus.pro hat das "Counter-Strike: Global Offensive"-Turnier cs_summit 7 gewonnen. Im Finale konnte sich das Team gegen Fnatic klar mit 2:0 (16:14; 16:8) durchsetzen. Bereits zuvor war kein Gegner den Russen gefährlich geworden.

"Offline wäre es schöner gewesen. Jetzt ist es eher: "Gut, okay, wir haben gewonnen"", sagte Mareks "Yekindar" Gaļinskis im Interview nach dem Spiel. "Mittlerweile gibt es online so viele Turniere, aber wir freuen uns, dass wir gegen so starke Teams spielen können. Wir wollen immer gewinnen, und gegen noch bessere Teams spielen."

In den online ausgetragenen Turnieren war es abgesehen von Natus Vincere um Superstar Oleksandr "s1mple" Kostyliw oft ruhig um die russischsprachigen Teams geblieben. Im cs_summit stellte Virtus.pro nun aber auch die Stärke der Region unter Beweis, und dominierte das Turnier: Das Team verlor im cs_summit über fünf Serien keine Karte.

Auch mousesports konnte dem Lauf von Virtus.pro nichts anhaben. Die deutsche Organisation, die vor dem Turnier nach sieben Jahren Chris "chrisJ" de Jong mit dem Dänen Frederik "acoR" Gyldstrand ersetzt hatte, zeigte im Turnier zwar eine verbesserte Leistung, blieb im Halbfinale gegen den starken Gegner jedoch chancenlos.

Auch Finalgegner Fnatic trat mit einem Neuzugang an, konnte VP aber nur auf der ersten Karte gefährlich werden. Die Schweden lagen dabei sogar lange in Führung, mussten die Karte am Ende aber doch abgeben. Auch die nächste Karte blieb zunächst eng. In der zweiten Hälfte verlor VP aber nur noch eine einzige Runde, und sicherte sich das Finale überzeugend mit 2:0.