Heute Live

"Mussten das Risiko gehen"

Ex-BVB-Manager wenig begeistert von Schalker Transfers

28.01.2021 08:13
Klaas-Jan Huntelaar kehrte zum FC Schalke 04 zurück
© Maik Hölter/TEAM2sportphoto
Klaas-Jan Huntelaar kehrte zum FC Schalke 04 zurück

Der klamme FC Schalke 04 setzt in der Januar-Transferperiode auf ablösefreie Spieler und Leihgeschäfte. Für den ehemaligen BVB-Manager Michael Meier war klar, dass die Knappen ins Risiko gehen müssen. Seine Einschätzung zu den bisher getätigten Knappen-Transfers fällt etwas ernüchternd aus.

Angesichts der zehn Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz ist dem FC Schalke 04 in dieser Transferperiode jedes Mittel recht, um neues Personal für die Mission Klassenerhalt ins Boot zu holen. Doch jedes Mittel steht den Knappen nicht zur Verfügung, inmitten der Coronakrise drückt ein Schuldenberg von über 200 Millionen Euro.

Im Winter finde man ohnehin keinen Spieler, "bei dem man hinter jedes Auswahlkriterium einen Haken setzen kann", sagte Michael Meier gegenüber der "WAZ". Der 71-Jährige kennt sich aus seiner Zeit als Geschäftsführer bei Borussia Dortmund sowie Managertätigkeiten bei Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln bestens aus.

Auf Schalke behoben die Planer bisher mit Klaas-Jan Huntelaar, Sead Kolasinac und William die offensichtlichsten Baustellen. Für Huntelaar wurde keine Ablöse fällig und für die bis zum Saisonende ausgeliehenen Kolasinac und William fallen neben den Gehaltskosten lediglich Gebühren für das Leihgeschäft an.

Michael Meier: FC Schalke 04 "musste das Risiko eingehen"

"Schalke musste das Risiko eingehen", erklärte der frühere BVB-Manager Meier, der anfügte, dass sich die Königsblauen in einer Situation befinden, in der jeder Transfer "ein Volltreffer" sein müsse. Meier machte ebenfalls klar, dass die Schalker keine Topstars erwarten können und entsprechend Abstriche machen müssen: "Huntelaar ist schon sehr alt, Kolasinac hat zuletzt kaum gespielt, William war lange verletzt."

Stand 28. Januar, also drei Tage vor Ende der Winter-Transferperiode, hat kein Klub mehr Neuverpflichtungen präsentiert als der FC Schalke 04. Teuerster Neuzugang ist bislang Dominik Szoboszlai, der für 20 Millionen Euro von RB Salzburg zu RB Leipzig wechselte.

Bundesliga Bundesliga

Torjäger 2020/2021