Anzeige

Real-Leihgabe beim BVB nur Reservist

Abgang oder Verbleib? Reinier fällt wohl Entscheidung

27.01.2021 13:29
Reinier bleibt wohl beim BVB
© Maik Hölter/TEAM2 via www.imago-images.de
Reinier bleibt wohl beim BVB

Im vergangenen Sommer wechselte Reinier auf Leihbasis von Real Madrid zu Borussia Dortmund. Beim BVB spielt der offensive Mittelfeldspieler aber noch keine Rolle. Aufgrund dessen wurde zuletzt über einen Abbruch des Geschäfts spekuliert. Nun hat der Brasilianer offenbar eine Entscheidung gefällt.

Wie "Goal" berichtet, bleibt Reinier vorerst beim BVB. Demzufolge möchte der 19-Jährige mindestens bis zum Saisonende um seinen Platz kämpfen. Die Leihgabe hofft demnach weiter auf den Durchbruch in Dortmund.

Bislang musste sich Reinier allerdings hinten anstellen. Erst acht Kurzeinsätze mit insgesamt mageren 136 Minuten Spielzeit absolvierte der Südamerikaner in seinem ersten halben Jahr im BVB-Trikot.

Oftmals schaffte es das vermeintliche Top-Talent nicht einmal in den Spieltagskader der Borussia. Auch der Dortmunder Trainerwechsel von Lucien Favre hin zu Edin Terzic hat die Situation des Offensivspielers bislang nicht verbessert.

Zuletzt wurde Reinier unter anderem mit einem Wechsel zu Real Valladolid in Verbindung gebracht. Laut der Madrider Tageszeitung "ABC" stand eine Rückkehr in die Primera División grundsätzlich im Raum. 

BVB hat Geduld mit Reinier

BVB-Sportdirektor Michael Zorc warb hingegen öffentlich um einen Verbleib. Die Dortmunder schlossen einen Abbruch ihrerseits aus. "Grundsätzlich haben wir diese Überlegung nicht. Wir haben die Geduld mit ihm. Ich hoffe, er hat sie auch", sagte Zorc zu den Gerüchten.

Stattdessen verwies der 58-Jährige auf den Konkurrenzkampf in der Offensive. "Wenn jemand unzufrieden ist, weil er zu wenige Einsätze hat, dann unterhält man sich. Wir selbst werden aber nicht initiativ aktiv", erläuterte Zorc gegenüber "Sport1".

Sollte sich der jüngste Bericht bestätigen, kommt es allerdings erst gar nicht zu diesen Gesprächen. Ein offizielles Statement steht aber noch aus. Reinier hat sich bislang nicht öffentlich zu seiner sportlichen Zukunft geäußert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige