Anzeige

Quartett muss gegen Italiens Nachwuchs-Teams antreten

Dicke Brocken für BVB, Bayern und Co. in der Youth League

27.01.2021 13:10
Youssoufa Moukoko dürfte mit dem BVB in der Youth League antreten
© Maik Hölter/TEAM2sportphoto via www.imago-images.d
Youssoufa Moukoko dürfte mit dem BVB in der Youth League antreten

Am Mittwoch hat die UEFA die ersten Duelle der Youth-League-Saison 2020/21 ausgelost. Aus deutscher Sicht wissen der 1. FC Köln, Borussia Dortmund, der FC Bayern München, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach nun, gegen welchen Klub sie antreten müssen.

Der Bayern-, Dortmund, Leipzig- und Gladbach-Nachwuchs muss sich kollektiv gegen italienische Gegner beweisen. Der FC Bayern tritt bei Inter Mailand, RB Leipzig bei Atalanta Bergamo, der BVB bei Juventus Turin an, Gladbach empfängt Lazio Rom.

Die A-Junioren des 1. FC Köln müssen ebenfalls auswärts antreten. Die Effzeh-Talente gastieren in Glasgow beim schottischen Top-Klub Rangers FC.

Als Jugendteams der deutschen Champions-League-Teilnehmer starten die A-Junioren des BVB, des FC Bayern, der Gladbacher und von RB Leipzig im sogenannten Champions-League-Part, die U19 des 1. FC Köln startet als bestes Team der abgebrochenen Saison 2019/20 der U19-Staffel-West im Meister-Part. Eigentlich hätte es um die Teilnahme ein sportliches Duell mit Nord-Nordost-Staffel-Sieger Werder Bremen geben sollen. Während des ersten Corona-Lockdowns entschied letztlich allerdings das Los zu Gunsten der Kölner.

Anders als bei den vergangenen Austragungen wird der Wettbewerb 2020/21 infolge der Corona-Pandemie von Beginn an auch im Champions-League-Part im K.o.-Modus ausgespielt. Ab dem Achtelfinale können Teams aus beiden Parts aufeinander treffen. 

Die Duelle der ersten Runde steigen am 2. und 3. März, die Runde der besten 32 sowie das Achtelfinale werden am 12. März ausgelost. Gespielt wird am 6. und 7. April sowie am 20. und 21. April. Die Halbfinals sollen am 17., das Endspiel am 20. Mai in Nyon steigen.


Alle Duelle in der Übersicht:

Champions-League-Part:

Olympiacos (GRE) vs. Manchester City (ENG)
Inter (ITA) vs. Bayern München (GER)
Sevilla (ESP) vs. Paris Saint-Germain (FRA)
Shakhtar Donetsk (UKR) vs. Porto (POR)
Ajax (NED) vs. Krasnodar (RUS)
Manchester United (ENG) vs. Real Madrid (ESP, holders)
İstanbul Başakşehir (TUR) vs. Club Brugge (BEL)
Atalanta (ITA) vs. RB Leipzig (GER)
Zenit (RUS) vs. Rennes (FRA)
Juventus (ITA) vs. Borussia Dortmund (GER)
Midtjylland (DEN) vs. Atlético de Madrid (ESP)
Chelsea (ENG) vs. Salzburg (AUT)
Liverpool (ENG) vs. Marseille (FRA)
Dynamo Kiev (UKR) vs. Barcelona (ESP)
Lokomotiv Moskau (RUS) vs. Ferencváros (HUN)
Borussia Mönchengladbach (GER) vs. Lazio (ITA)

Meister-Part:

Górnik Zabrze (POL) vs. PAOK (GRE)
Olimpija Ljubljana (SVN) vs. Celta de Vigo (ESP)
APOEL (CYP) vs. Viitorul (ROU)
Apolonia (ALB) vs. Győr (HUN)
Dinamo Zagreb (CRO) vs. Rosenborg (NOR)
Hammarby (SWE) vs. Waterford (IRL)
Galatasaray (TUR) vs. AZ Alkmaar (NED)
Rangers (SCO) vs. Köln (GER)
Angers (FRA) vs. Roter Stern (SRB)
Genk (BEL) vs. Žilina (SVK)
Sparta Prag (CZE) vs. Benfica (POR)
Basel (SUI) vs. Odense (DEN)
Sheriff Tiraspol (MDA) vs. Kairat Almaty (KAZ)
Chertanovo (RUS) vs. Maccabi Haifa (ISR)
Dinamo Minsk (BLR) vs. Ludogorets (BUL)
Shkëndija (MKD) vs. Gabala (AZE)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige