Anzeige

Massenstart in Antholz

Bö gewinnt WM-Generalprobe - Peiffer Fünfter

24.01.2021 16:18
Arnd Peiffer belegte im Massenstart den fünften Platz
© Christian Einecke via www.imago-images.de
Arnd Peiffer belegte im Massenstart den fünften Platz

Die deutschen Biathleten Arnd Peiffer und Benedikt Doll haben die Podestplätze im letzten Rennen vor der WM in Pokljuka knapp verpasst.

Beim klaren Erfolg des norwegischen Weltcup-Dominators Johannes Thingnes Bö landete Peiffer im Massenstart über 15 km in Antholz auf dem fünften Platz, Doll wurde Siebter. 

Bö gewann die WM-Generalprobe vor den Titelkämpfen in Slowenien (10. bis 21. Februar) mit nur einer Strafrunde in 35:44,3 Minuten und feierte souverän seinen 52. Weltcup-Sieg.

Zweiter wurde der Franzose Quentin Fillon Maillet (2/+31,3 Sekunden) vor Jakov Fak (1/+44,2) aus Slowenien.

Peiffer hadert: "Hätte es mir einfacher machen können"

"Wenn man sich so quält, möchte man den bestmöglichen Platz haben. Das ist mir nicht gelungen", sagte Peiffer im "ZDF", nachdem er im Zielsprint gegen den Norweger Vetle Sjastad Christiansen das Nachsehen hatte: "Schade um den einen Platz. Ich hätte es mir aber einfacher machen können, wenn ich den letzten Schuss getroffen hätte."

Peiffer lag nach zwei Strafrunden 49,1 Sekunden zurück, knapp vor Doll (+55,1). Roman Rees verpasste mit vier Schießfehlern als 23. die angepeilte WM-Norm (zweimal Top 15 oder einmal Top 8) deutlich, Erik Lesser hatte mit ebenfalls vier Strafrunden und Platz 24 einen schwachen Tag.

Die WM in Pokljuka startet am 10. Februar mit einer Mixed-Staffel. Bei den Männern schafften Peiffer, Lesser und Doll die WM-Norm, bei den Frauen erfüllten Franziska Preuß, Denise Herrmann, Janina Hettich und Maren Hammerschmidt die Vorgaben des Deutschen Skiverbandes.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige