Anzeige

Tauschgeschäft steht im Raum

Bericht: Juve-Angreifer zu Bayern? - Tolisso muss gehen

24.01.2021 11:32
Federico Bernardeschi könnte sich womöglich bald dem FC Bayern anschließen
© unknown
Federico Bernardeschi könnte sich womöglich bald dem FC Bayern anschließen

Bereits im Sommer verpflichtete der FC Bayern München in Person von Douglas Costa einen Flügelstürmer von Juventus Turin. Womöglich wechselt schon bald ein weiterer Offensivspieler vom italienischen Meister an die Isar. 

Wie das italienische Portal "calciomercato.com" berichtet, strebt Juventus ein Tauschgeschäft mit dem Rekordmeister an. Diese sehe vor, dass der Rechtsaußen Federico Bernardeschi von Turin nach München wechselt, im Gegenzug soll sich Corentin Tolisso der alten Dame anschließen. 

Juve taxiere die Marktwerte der beiden Spieler jeweils auf circa 25 Millionen Euro und erwarte daher, dass neben dem Tausch keinerlei Ablösesumme fällig würden. Beide Spieler stehen bei ihren Klubs noch bis 2022 unter Vertrag und mussten sich zuletzt mit einem Dasein als Reservist anfreunden. 

Bernardeschi war in der letzten Saison noch eine regelmäßige Stammkraft im Team um Superstar Cristiano Ronaldo. Insbesondere durch die Verpflichtung von Federico Chiesa im vergangenen Herbst haben sich die Spielanteile des 26-Jährigen allerdings stark reduziert. 

In der aktuellen Serie-A-Saison stand er lediglich zwei Mal in der Startelf. Trotz wettbewerbsübergreifend 21 (Kurz-)Einsätzen wartet er in dieser Spielzeit bislang vergeblich auf einen Treffer und steuerte zudem nur einen Assist bei. Es heißt, die Vereinsführung wolle ihn inzwischen loswerden. 

Kein Platz für Tolisso beim FC Bayern

Selbiges gilt beim FC Bayern auch für Tolisso, der 2017 noch mit großen Vorschusslorbeeren für über 40 Millionen Euro von Olympique Lyon kam. Die "Sport Bild" hatte vergangene Woche berichtet, dass die Bayern-Bosse den Vertrag mit dem Franzosen nicht verlängern wollen. Spätestens im Sommer solle er verkauft werden.

Der 26-Jährige erhielt zuletzt gerade während der Verletzung von Joshua Kimmich einige Bewährungschancen in der Startelf und sammelte in dieser Saison trotz eigener Blessuren immerhin zwölf Bundesligaeinsätze.

Dabei konnte sich aber nicht nachhaltig empfehlen. Seit der DFB-Star wieder fit ist, hat sich bei den Bayern wieder die alte Achse mit Kimmich und Goretzka im Zentrum formiert. Für Tolisso ist derweil höchstes als Joker oder Rotationsoption Platz. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

23. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige