Anzeige

Hernández mit Top-Statistik und neuer Perspektive

Davies vs. Hernández: Bayerns härtester Konkurrenzkampf

22.01.2021 16:58
Flicks Defensiv-Optionen beim FC Bayern: Alaba, Davies und Hernández
© Frank Hoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de
Flicks Defensiv-Optionen beim FC Bayern: Alaba, Davies und Hernández

Fußball-Branchenprimus FC Bayern ist auf gleich mehreren Positionen doppelt, wenn nicht gar dreifach gut besetzt. Das Duell auf der linken Abwehrseite zwischen Alphonso Davies und Lucas Hernández gehört derzeit aber zu den engsten im Kader - dank der weiter ansteigenden Form des französischen Weltmeisters, der zudem eine beeindruckende Statistik vorweist.

Hansi Flick hat die Qual der Wahl. Seit Alphonso Davies, Shootingstar der Triple-Saison, seine Bänderverletzung aus dem vergangenen Herbst überstanden hat, muss er sich wieder entscheiden. Spielt der pfeilschnelle Kanadier oder setzt er lieber auf den Münchner Rekordtransfer?

In 2019/20 hatte der 24-Jährige das Rennen um die Stammplätze auf der linken Seite (gegen Davies) und in der Zentrale (gegen Alaba und Boateng) verloren. Bisweilen galt Hernández gar als Abschiedskandidat. Über die letzten Monate hat er sich jedoch eindrucksvoll zurückgekämpft. Die Zahlen belegen das.

Hernández punktet beim FC Bayern mit Leistung gegen Augsburg

Stand Lucas Hernández in dieser Saison in einem Punktspiel auf dem Feld, hat die Mannschaft von Hansi Flick noch nicht verloren. So immerhin zehnmal in der Bundesliga und sechsmal in der Champions League geschehen. Damit nicht genug: In der Bundesliga ging er seit seinem Wechsel von Atlético Madrid zu den Bayern in 28 Partien noch nicht einmal als Verlierer vom Feld. 

Alphonso Davies hatte dennoch in den letzten Wochen zumeist die Nase vorn, agierte etwa in vier der letzten fünf Liga-Spiele auf der linken Seite. Der 20-Jährige kommt in der laufenden Spielzeit auf neun Einsätze im deutschen Oberhaus, zweimal durfte er in der Königsklasse ran.

Hernández wiederum erkämpfte sich den Startelfeinsatz am vergangenen Spieltag gegen den FC Augsburg - und zählte zu den besten Bayern-Spielern (sport.de-Note 2,0). Schließlich holte er mit seinem Vorstoß in der Anfangsphase den Elfmeter heraus, der zum 1:0-Sieg reichte. Zudem überzeugte er in der Defensive.

Statistik-Vergleich: Stärken und Schwächen des Bayern-Duos

Warum Flick mal auf den einen und mal auf den anderen Linksverteidiger setzt, zeigen auch die Statistiken der aktuellen Bundesliga-Spielzeit. Denn die Stärken und Schwächen sind bei den beiden ganz unterschiedlich verteilt.

Während 80-Millionen-Euro-Einkauf Hernández die bessere Zweikampfquote vorweist (64,02 zu 60,96 Prozent), punktet Davies in puncto Passsicherheit. 89,43 Prozent seiner Pässe finden den Nebenmann, bei Hernández sind es nur 81,54 Prozent. Teamintern liegt er hierbei auf dem Niveau eines Offensivspielers, der in der Regel riskantere Pässe spielt und nicht am Spielaufbau beteiligt ist.

Während Davies der schnellere der beiden Außenverteidiger ist, spult sein Konkurrent mehr Kilometer pro Partie ab (9,22 km zu 8,49 km). Etwas überraschend ist bislang die Verteilung der Torbeteiligungen: Davies, der in 2019/20 drei Tore und neun Vorlagen in allen Wettbewerben bei den Profis lieferte, sammelte bislang nur einen Assist. Hernández hingegen kommt auf einen Treffer und zwei Vorlagen.

Außerdem: Stand der einstige Atleti-Profi auf dem Feld, kassierten die Bayern nur sieben Gegentreffer in der Liga. Ohne Hernández fing sich Torwart Manuel Neuer hingegen 18 Tore ein.

Hernández als Alaba-Nachfolger in der Zentrale des FC Bayern?

Punkten kann der 21-fache französische Nationalspieler zudem durch seine Flexibilität, fühlt er sich doch auch als linker Part in der Innenverteidigung wohl. Hinsichtlich des drohenden Abschieds von David Alaba im Sommer ein großes Plus. 

Bei der jüngsten Pokal-Niederlage gegen Holstein Kiel bekam er etwa schon einmal den Vorzug und agierte in der Abwehr-Zentrale. Für Hernández war es indes einer seiner schwächeren Auftritte, offenbarte er bei den Gegentreffern doch erhebliche Stellungsfehler (sport.de-Note 4,5).

Für die Zukunftspläne der Münchner dürfte diese Leistung aber noch kein Grund zur Besorgnis sein. Hansi Flick bekannte zuletzt, dass er Hernández die Alaba-Nachfolge beim FC Bayern zutraue. 

Gerrit Kleiböhmer

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

24. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige