Anzeige

Gerüchte um millionenschweren Neuzugang

Korb für Bayern? Inter will Barella-Transfer verhindern

22.01.2021 08:08
Der FC Bayern soll sich für Nicolò Barella interessieren
© www.imagephotoagency.it via www.imago-images.de
Der FC Bayern soll sich für Nicolò Barella interessieren

Im Mittelfeld des FC Bayern könnten im Sommer einige Umwälzungen anstehen. Einer, der es den Münchner Planern besonders angetan haben soll, ist Nicolò Barella. Der Mittelfeldspieler von Inter Mailand soll aber auch das Interesse von Real Madrid und des FC Barcelona auf sich gezogen haben.

Europas Fußballgiganten signalisieren offenbar Interesse an einer Zusammenarbeit mit Nicolò Barella.

Aus einem Bericht der "Gazzetta dello Sport" geht hervor, dass der FC Bayern, Real Madrid und der FC Barcelona mindestens ein Auge auf den hochtalentierten Mittelfeldspieler von Inter Mailand geworfen haben.

Dem Sportfachblatt zufolge seien aus der Münchner Ecke sogar "erste Signale" an Barella bezüglich eines möglicherweise anvisierten Transfers ausgesendet worden. Der vermeintliche Haken: "Sport1" behauptet, Inter will den Nationalspieler nicht abgeben. Er sei die "große Hoffnung" der Nerazzurri.

Laut "Gazzetta dello Sport" stehen die Chancen interessierter Klubs in der Causa Barella aber nicht zwingend schlecht. Grund hierfür sei die kritische Mailänder Finanzsituation.

Den lombardischen Traditionsklub drückt ein Schuldenberg von rund 350 Millionen Euro. Überdies soll Klubeigner Suning Group einen Verkauf in Betracht ziehen. Die Gespräche mit dem europäischen Investmentfonds BC Partners Limited sind bereits im Gange.

FC Bayern: Nicolò Barella zu teuer?

An der Säbener Straße könnte Barella ein neues Teil im Mittelfeld-Puzzle sein. Neuzugang Marc Roca enttäuscht bisher, Javi Martínez wird den FC Bayern nach dieser Saison ebenso verlassen wie Angelo Stiller, der mit der TSG Hoffenheim seinen neuen Verein bereits gefunden hat.

Außerdem ist ein Abgang von Corentin Tolisso denkbar, dessen 2022 auslaufender Vertrag laut "Sport Bild" nicht verlängert wird. Die Vertragsverhandlungen mit Jamal Musiala sollen sich ebenfalls schwierig gestalten.

Acht Torvorlagen zählt Barella 2020/21 in allen Wettbewerben, was ihn momentan zum besten Inter-Assistgeber macht. Was einen Bayern-Wechsel vor allem ins Wanken bringen dürfte, ist die wahrscheinlich horrende Ablöse. Der passstarke Barella ist noch langfristig bis 2024 an die Nerazzurri gebunden. Sein Marktwert wird auf mehr als 50 Millionen Euro taxiert - in Corona-Zeiten womöglich zu viel für die Münchner.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige