Anzeige

Durchwachsene Hinrunden-Bilanz des BVB

Kehl mit Seitenhieb gegen Favre: "Intensität ist höher"

19.01.2021 08:26
BVB-Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl zog ein vorzeitiges Hinrundenfazit
© Christopher Neundorf/Kirchner-Media/pool
BVB-Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl zog ein vorzeitiges Hinrundenfazit

Im Dezember übernahm Edin Terzic den Posten als Cheftrainer bei Borussia Dortmund von Lucien Favre. BVB-Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl sieht eine positive Entwicklung seit dem Rauswurf des Schweizers.

"Ich glaube, dass wir in den letzten Wochen vieles deutlich besser gemacht haben und dass unser Spiel mit und gegen den Ball deutlich besser aussieht", sagte Kehl im "Feiertagsmagazin" des BVB mit Blick auf die bisherige Amtszeit von Terzic und ergänzte: "Die Intensität ist höher."

Die Hinrundenbilanz des ehemaligen BVB-Kapitäns fällt daher geteilt aus. "Tabellarisch stehen wir auf einem Champions-League-Platz, das ist das Minimalziel", so Kehl, der betonte: "Wir haben zu Hause aber einfach zu wenig Punkte geholt. Das ist sicherlich etwas, was eigentlich nicht zu Borussia Dortmund passt. Das zeigt, dass uns die Fans fehlen." In der Heimtabelle liegt der BVB mit nur 13 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.

Doch noch ist die Hinrunde für den BVB nicht beendet. Am Dienstag steht das Top-Duell bei Bayer Leverkusen an. "Wir haben die Möglichkeit, in der Tabelle ein bisschen was zu begradigen und deswegen schauen wir positiv nach vorne", gab Kehl die Marschrichtung vor.

"Es kann unsere Woche werden"

Der 40-Jährige warnte allerdings davor, die Werkself, die seit vier Spieltagen nicht mehr gewonnen hat, zu unterschätzen.

"Die Leverkusener haben in den letzten Spielen ja auch nicht das abgeliefert, was sie sich punktemäßig erhofft hatten. Deswegen stehen sie auch unter Druck", hob Kehl hervor.

Das enttäuschende 1:1 gegen Mainz 05 habe man beim BVB bereits abgehakt. "Gegen den Tabellenletzten waren die drei Punkte eigentlich in greifbarer Nähe. Deswegen war es schon enttäuschend", gab Kehl zu.

Dennoch liege der volle Fokus nun auf dem Spiel gegen Leverkusen auf der darauffolgenden Begegnung gegen Borussia Mönchengladbach. "Wir können was bewegen, es kann unsere Woche werden", zeigte sich der Lizenzspielerleiter optimistisch.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

23. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige