Anzeige

Bislang über 7000 Corona-Tests im Biathlon-Weltcup

17.01.2021 12:51
Helfer stehen in einem Corona-Testzentrum der IBU für Tests im Rahmen des Hygiene-Konzepts bereit
© Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa
Helfer stehen in einem Corona-Testzentrum der IBU für Tests im Rahmen des Hygiene-Konzepts bereit

In den bisherigen sechs Wettkampfwochen im Weltcup der Biathleten sind rund 7800 Tests auf das Coronavirus durchgeführt worden.

Wie der Weltverband IBU mitteilte, habe es dabei in diesem Winter 42 Befunde gegeben, die eine Quarantäne nötig machten. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie hatte die IBU vor dem Winter ihrem Wettkampfkalender angepasst und mehrere Doppel-Veranstaltungen angesetzt, um zu viele Reisen zu vermeiden.

Zudem wird ein strenges Hygienekonzept umgesetzt, um die Events mit hunderten Teilnehmern überhaupt möglich zu machen.

Am letzten Tag des Weltcups in Oberhof wurde am Sonntag ein Offizieller positiv auf Corona getestet. Zuvor mussten in Thüringen schon mehrere Athleten in Quarantäne. Darunter waren Sportler aus Slowenien und Tschechien sowie die gesamte bulgarische Mannschaft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige