Anzeige

"Real hätte ihn nie gehen lassen dürfen"

Ronaldo schwärmt von Ex-BVB-Star Hakimi

17.01.2021 09:05
Hakimi spielte zwischen Sommer 2018 und 2020 beim BVB
© Andrea Staccioli / Insidefoto via www.imago-images
Hakimi spielte zwischen Sommer 2018 und 2020 beim BVB

Brasiliens ehemaliger WM-Held Ronaldo Luís Nazário de Lima - kurz Ronaldo - hat von Ex-BVB-Star Achraf Hakimi in den höchsten Tönen gesprochen. Der ehemalige Dortmunder, der zwischen 2018 und 2020 die Fußballschuhe für die Borussia schnürte, sei Inter Mailands bester Transfer der letzten zehn Jahre.

"Er ist ein außergewöhnlicher Spieler, Real Madrid hat einen großen Fehler gemacht, ihn gehen zu lassen", erklärte Ronaldo in der italienischen "Gazzetta dello Sport". Er muss es wissen, spielte Ronaldo doch selbst fünf Jahre für Inter Mailand (1997 bis 2002), bevor er sich danach für weitere viereinhalb Jahre den Königlichen anschloss. 

"Manchmal denke ich: 'Ronnie, stell dir mal vor, du und Hakimi. Wir beide hätten den Fußball mit unserer Geschwindigkeit aufgemischt'", gab Ronaldo einen Einblick in seine Gedanken. 

Ob Hakimi - anders als mit Borussia Dortmund, wo er in seinen zwei Jahren "nur" deutscher Superpokalsieger und Vizemeister wurde - mit Inter Mailand den Titel holen wird, steht für Ronaldo aber auf einem anderen Blatt Papier. Er sieht die Nerazzurri nicht als Favoriten, rechnet ihnen aber gute Chancen aus.

Ronaldo: Inter Mailand hat einen tollen Coach

"Sie haben in Antonio Conte einen tollen Coach und ein Team mit einer speziellen Identität", erklärte der frühere brasilianische Nationalstürmer.

"Dazu kommt, dass sie nicht im europäischen Wettbewerb vertreten sind." Das sei eigentlich gar nicht so gut, fügte Ronaldo an, "aber ich wäre auf der anderen Seite nicht überrascht, wenn Inter im März mehr Punkte als seine Rivalen sammelt, die allesamt noch international vertreten sind."

Derzeit befindet sich der Ex-Klub von Ronaldo auf dem zweiten Tabellenplatz der Serie A. Der Abstand auf Spitzenreiter AC Mailand, für den der Angreifer zwischen 2007 und 2008 ebenfalls spielte, beträgt nur drei Punkte. Am 23. Spieltag, Ende Februar, treffen die beiden Stadtrivalen aufeinander.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

23. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige