Anzeige

Verbleib beim FC Bayern wohl wieder eine Option

Kehrtwende im Poker um Joshua Zirkzee?

30.01.2021 11:47
Verlässt Joshua Zirkzee (l.) den FC Bayern?
© Maro Donato via www.imago-images.de
Verlässt Joshua Zirkzee (l.) den FC Bayern?

Kehrtwende im Poker um Joshua Zirkzee vom FC Bayern München? Nachdem es zuletzt danach aussah, als würde sich der Offensiv-Youngster im Winter dem englischen Erstligisten FC Everton oder Parma Calcio aus der Serie A anschließen, steht nun ein anderes Szenario im Raum.

"Sport Bild"-Reporter Tobias Altschäffl zufolge geht man intern beim FC Bayern derzeit davon aus, dass Zirkzee doch im Verein bleibt. Der Niederländer selbst soll demnach noch nicht wissen, "wie seine Zukunft aussehen wird".

Transfer-Guru Gianluca di Marzio berichtete zuvor, dass die Entscheidung so gut wie gefallen ist. Demnach habe sich Parma mit den Bayern auf eine Leihe mit einer anschließenden Kaufoption in Höhe von 15 Millionen Euro geeinigt.

Da die Münchner nun aber plötzlich auf eine Kaufpflicht bestehen sollen, wurden die Gespräche wider Erwarten doch fortgesetzt. Zuvor hieß es, Parma sei zuversichtlich, dass der Deal zeitnah verkündet werden könne. Lediglich das letzte Okay aus München stünde noch aus.

Lange galt auch der FC Everton auf heißer Anwärter auf einen Deal mit dem 19-Jährigen.

Für Everton wäre es bereits das zweiten Mal, dass man das Tauziehen um Zirkzee verlieren würde. Bevor er sich für ein Engagement in München entschied, hatten die Toffees bereits ihre Fühler nach Zirkzee ausgestreckt, der Youngster zog einen Wechsel ernsthaft in Betracht.

"Everton war damals eine ernsthafte Option für mich", verriet Zirkzee "Voetbal International" im Januar 2020. Letztlich landete Zirkzee allerdings beim FC Bayern, wo er seit der vergangenen Saison zum Kader der Profis gehört und bereits 17 Einsätze bestritt.

Zuletzt setzte Übungsleiter Hansi Flick allerdings immer seltener auf den Angreifer. Vor der Saison verpflichtete Bayern zudem mit Eric Maxim Choupo-Moting einen weiteren Konkurrenten.

Zirkzee zum FC Everton: Passt das in den Plan des FC Bayern?

Bei Everton könnte Zirkzee hingegen als Stürmer Nummer zwei hinter Dominic Calvert-Lewin agieren. Der bisherige Ersatzmann Cenk Tosun steht angeblich vor einem Abgang. Das Duell mit Calvert-Lewin um einen Stammplatz dürfte jedoch auch eine große Herausforderung darstellen. Der 23-jährige Engländer erzielte 2020/21 bereits 14 Treffer in 19 Pflichtspielen.

Zudem darf hinterfragt werden, ob ein Wechsel zum FC Everton wirklich in Bayerns Pläne mit Zirkzee passt. "Bild" mutmaßte zuletzt, dass für den deutschen Rekordmeister lediglich eine Leihe ohne Kaufoption in Frage komme. In diesem Fall würde sich wohl ein Team anbieten, bei dem Zirkzee bessere Aussichten auf Spielzeit hat. Vielleicht Parma?

Di Marzio berichtete allerdings, dass die Italiener unabhängig vom Ausgang des Pokers im Zirkzee auch einen Transfer von Dennis Man von Steaua Bukarest anstreben. Der rumänische Nationalspieler kommt in der laufenden Spielzeit auf 17 Tore in 20 Pflichtspielen. 

Inzwischen ist allerdings fraglich, ob es überhaupt zu einem Abschied aus München kommt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige