Anzeige

Nächste EuroLeague-Pleite für Alba Berlin

14.01.2021 21:54
Alba Berlin musste sich gegen starke Mailänder geschlagen geben
© dpa
Alba Berlin musste sich gegen starke Mailänder geschlagen geben

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat in der EuroLeague die dritte Niederlage in Serie kassiert. Die Berliner unterlagen vor leeren Rängen in eigener Halle dem italienischen Spitzenteam Armani Mailand mit 70:84 (34:42).

Für Alba war es das sechste Spiel in zwölf Tagen und die insgesamt 13. Pleite im 20. Spiel der Königsklasse. Beste Berliner Werfer waren Ben Lammers mit 18 und Jayson Granger mit 16 Punkten.

Bei Alba feierte Luke Sikma nach gut zweiwöchiger Verletzungspause sein Comeback. Somit fehlten nur noch Marcus Eriksson und Kapitän Niels Giffey. Trainer Aito Garcia Reneses erholt sich weiterhin von seiner Corona-Infektion. Die Gastgeber kamen gleich gut in die Partie und fanden ihren Wurfrhythmus. Die Mailänder hingegen taten sich zunächst gegen die aufmerksame Berliner Deckung schwer.

Kurz vor Ende des ersten Viertels lag Alba somit 18:9 vorn. Doch dann wachte das italienische Starensemble auf. Abschnittsübergreifend kassierte der deutsche Meister einen 0:12-Lauf und die Gäste übernahmen die Führung. Die waren nun deutlich besser im Rhythmus und Alba leistete sich zu viele Fehler. Kurz vor der Pause wurde der Rückstand dann erstmalig zweistellig (32:42).

Aber Alba gab sich auch nach dem Seitenwechsel nicht geschlagen. Sie kämpften, waren aber oft in der Defensive einen Schritt zu spät dran. Zudem gestatteten die Gastgeber Mailand zu viele Rebounds. Hin und wieder fehlte auch etwas das Fortune. Aber da die Gäste ihre Drei-Punkte-Würfe weiter versenkten, kam Alba nicht näher als sechs Punkte heran.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
EuroLeague EuroLeague
Anzeige

26. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.Pkt.
    1FC BarcelonaFC BarcelonaFC Barcelona251872014:182518936
    2Olimpia MilanoOlimpia MilanoOlimpia Milano261792089:198410534
    3CSKA MoskvaCSKA MoskvaCSKA Moskva251782040:193510534
    4Real MadridReal MadridReal Madrid2616102028:19587032
    5FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenMünchen2616102031:19933832
    6Zenit St. PetersburgZenit St. PetersburgBK Zenit2515101926:18864030
    7FenerbahçeFenerbahçeFenerbahçe2515101968:19541430
    8Anadolu EfesAnadolu EfesAnadolu Efes2414101915:18318428
    9Žalgiris KaunasŽalgiris KaunasŽalgiris Kaunas2614122018:20051328
    10Valencia BasketValencia BasketValencia2614122126:21091728
    11Saski BaskoniaSaski BaskoniaBaskonia2512131994:19405424
    12ASVEL Lyon-VilleurbanneASVEL Lyon-VilleurbanneASVEL Lyon2511141921:1984-6322
    13Olympiacos PiräusOlympiacos PiräusOlympiacos2611152005:2061-5622
    14Maccabi Tel AvivMaccabi Tel AvivMaccabi TA2410141855:1856-120
    15PanathinaikosPanathinaikosPanathinaikos239141816:1848-3218
    16ALBA BERLINALBA BERLINALBA258171912:2060-14816
    17KK Crvena ZvezdaKK Crvena ZvezdaCr. Zvezda257181821:1937-11614
    18BK KhimkiBK KhimkiBK Khimki252231954:2267-3134
    • Playoffs
    Anzeige