powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV
Nächste Sendung auf NITRO und TVNOW

Dortmund scheitert mit Rückholaktion

Nicht nur der FC Bayern: Auch BVB fragte bei Perisic an

30.01.2021 20:10
Ivan Perisic hatte mehrere Angebote aus der Bundesliga
© Marco Canoniero via www.imago-images.de
Ivan Perisic hatte mehrere Angebote aus der Bundesliga

In der vergangenen Saison gewann Ivan Perisic mit dem FC Bayern das Triple. Im Anschluss zog es den Flügelspieler wieder zu Inter Mailand. Kehrt der Kroate nun noch in diesem Winter in die Bundesliga zurück? Und unter Umständen gar nicht zu den Münchnern?

Wie "Sport1" berichtet, waren nicht nur die Münchner an einer Rückholaktion des Offensivmannes interessiert. Auch der BVB, dessen Trikot Perisic zwischen 2011 und 2013 trug, fragte bei Inter Mailand an.

Hintergrund ist die enorme Abhängigkeit des BVB von Torjäger Erling Haaland. Mit Perisic umwarben die Dortmunder Bosse einen bundesliga-erfahrenen Spieler, um die offensive Last auf mehreren Schultern zu verteilten.

Perisic erteilte seinen ehemaligen Klub allerdings eine Absage. Der Offensivspieler plane derzeit keine Rückkehr nach Deutschland, vielmehr seien seine Transferziele Spanien oder England. Nicht zuletzt deswegen kam auch ein Engagement bei Hertha BSC nicht in Frage. Der Vize-Weltmeister von 2018 soll in diesem Winter auch beim kriselnden Hauptstadtklub auf dem Zettel gestanden haben.

Rückkehr zum FC Bayern unrealistisch

Mitte Januar hatte das spanische Portal "Don Balón" berichtet, Perisic stehe erneut auf dem Zettel des FC Bayern. Das Verhältnis zwischen dem Kroaten und Trainer Hansi Flick sei "außergewöhnlich". Perisic soll eine Rückkehr zum FC Bayern auf seine "Prioritätenliste" gesetzt haben. Nach neuesten Erkenntnissen scheint dieses Szenario zunehmend unrealistisch.

Die letzte Saison verbrachte der 31-Jährige auf Leihbasis in München. Bei Inter spielt Perisic sportlich keine tragende Rolle, kommt meist nur als Joker zum Einsatz. Erst neun Mal stand der Kroate beim derzeitigen Tabellenzweiten der Serie A in der Startelf, dabei gelang ihm nur ein Treffer. Bei einem passenden Angebot dürfte er Mailand verlassen, heißt es.

Bundesliga Bundesliga

32. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern32235492:405274
    2RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig32197657:282964
    3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg32179657:322560
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund321841069:442558
    5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt321512563:481557
    6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen32149951:351651
    7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach3212101059:52746
    81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin321113847:41646
    9SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg321281249:47244
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart321191254:52242
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim321091349:52-339
    121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0532991435:51-1636
    13FC AugsburgFC AugsburgAugsburg32961732:49-1733
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC317101438:49-1131
    15Werder BremenWerder BremenSV Werder327101534:51-1731
    16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld32871723:51-2831
    171. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln32781733:60-2729
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0431272220:80-6013
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2020/2021