powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV
powered by Formel1.de

Großer Preis von Sao Paulo wackelt

Nächstes Formel-1-Rennen vor der Absage?

12.01.2021 17:57
Eigentlich soll die Formel 1 bis mindestens 2025 in Sao Paulo fahren
© Laci Perenyi via www.imago-images.de
Eigentlich soll die Formel 1 bis mindestens 2025 in Sao Paulo fahren

Gerade erst freuten sich Formel-1-Fans über eine Vertragsverlängerung mit Sao Paulo bis 2025, da ziehen über dem Rennen in Interlagos schon wieder dunkle Wolken auf.

So berichtet die brasilianische Zeitung "Folha de S. Paulo", dass der neue Vertrag von einem Richter am Montag schon wieder ausgesetzt wurde.

Präzise geht es um den Vertrag zwischen der Stadt Sao Paulo und dem neuen Promoter "MC Brazil Motorsport". So prangert der zuständige Richter unter anderem an, dass es keine ordnungsgemäße Ausschreibung gegeben habe. Zuvor war eine Klage von Sao-Paulo-Regierungsrat Rubens Nunes eingegangen.

Dieser schreibt auf Twitter dazu: "Die Formel 1 ist wichtig für Sao Paulo und Brasilien. Ich bin selbst ein Fan. Aber das ermächtigt den Bürgermeister nicht dazu, geheime Verträge ohne Bieterverfahren und mit einer Firma zu unterzeichnen, die in diesem Bereich keinerlei Erfahrung hat und erst vor wenigen Tagen gegründet wurde."

Sao Paulo hat nun fünf Tage Zeit, dem Gericht die entsprechenden Unterlagen offenzulegen. "MC Brazil Motorsport" löste vor wenigen Wochen den bisherigen Promoter "Interpub" ab. In diesem Zuge erfolgte auch eine Umbenennung des Rennens von "Großer Preis von Brasilien" in "Großer Preis von Sao Paulo".

Zuvor hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, der Grand Prix könnte von Sao Paulo nach Rio de Janeiro zurückkehren. Diese Pläne gerieten zuletzt allerdings in Stocken, weshalb der Vertrag mit Sao Paulo um fünf Jahre verlängert wurde. Nun entscheidet das Gericht darüber, ob das Rennen in dieser Konstellation wirklich stattfinden darf.

Eigentlich soll die Formel 1 in diesem Jahr am 14. November nach Brasilien zurückkehren, nachdem das 2020er-Rennen im vergangenen Jahr wegen Corona abgesagt werden musste.