Anzeige

Gerüchte aus Spanien doch nicht so heiß?

"Fake News" um Bayern-Neuzugang Marc Roca

12.01.2021 21:38
Marc Roca wird den FC Bayern wohl nicht verlassen
© via www.imago-images.de
Marc Roca wird den FC Bayern wohl nicht verlassen

Kurz vor Saisonstart verpflichtete der FC Bayern gleich mehrere neue Spieler, um den Kader in der Breite zu verbessern. Ein Neuling steht Berichten aus Spanien zufolge schon wieder vor dem Abschied. Sein Berater dementiert die Gerüchte aber entschieden.

Nach Informationen von "Onda Cero" rechnet sich der FC Valencia Chancen aus, Mittelfeldspieler Marc Roca zurück in La Liga zu holen. Im Raum stehe ein Leihgeschäft mit dem FC Bayern, heißt es.

Keine Details veröffentlichte der Radiosender zur möglichen Laufzeit der Leihe, also ob diese nur bis zum Saisonende oder darüber hinaus laufen solle.

Relevant werden dürfte diese Frage ohnehin nicht. Denn Rocas Berater Christian Wein stellte sich den Spekulationen prompt entgegen - und das in deutlichen Worten.

Die Meldungen seien "Fake News", erklärte der Spieleragent gegenüber "Sky". Roca spiele "für den besten Klub der Welt", brauche aber noch Zeit für seinen Durchbruch. "Es wäre falsch, jetzt schon wieder zu wechseln", so Wein.

FC Bayern: Marc Rocas Vertrag läuft noch langfristig

Rocas Vertrag in München läuft noch bis Sommer 2025. Die Bayern hatten den 24-Jährigen verpflichtet, um auf Sicht Thiago zu ersetzen, der zum FC Liverpool gewechselt war.

Bislang kam Roca allerdings nur selten zum Zug. Trainer Hansi Flick schenkte dem früheren U21-Nationalspieler Spaniens in der laufenden Spielzeit erst fünfmal das Vertrauen. Je zweimal kam er in der Bundesliga und in der Champions League zum Einsatz, zudem stand er in der ersten Runde des DFB-Pokals auf dem Rasen.

Zu der spärlichen Ausbeute kommt, dass Roca in seinen ersten Spielen für den neuen Klub taktische Defizite offenbarte. Flick bemängelte die Probleme damals öffentlich, hob allerdings auch die spielerischen Qualitäten des Profis hervor.

Dass sich die Einsatzchancen für den Neuzugang, für den die Münchner neun Millionen Euro Ablöse an von Espanyol Barcelona gezahlt hatten, kurzfristig erhöhen, ist nicht wahrscheinlich.

Valencia indes ist schon länger auf der Suche nach einem neuen Sechser. Jüngst meldete "Sky", Schalkes Kapitän Omar Mascarell sei dabei ebenfalls ein Thema. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige